BigBlueButton

BigBlueButton – neues Layout und Einstellungen

Mit den neuen Standardeinstellungen verpassen Teilnehmende während einer Konferenz nicht mehr den Anfang einer Präsentation.

Vergrößerter Videobereich

Mit dem neuen Layout vergrößert sich der Videobereich für alle Teilnehmenden einer BBB-Konferenz. Der öffentliche Chat und die Standardpräsentation werden zu Beginn einer Konferenz nicht mehr automatisch angezeigt. Wenn Nachrichten im Öffentlichen Chat geteilt werden, erscheint ein entsprechendes Symbol direkt oben links.

Mit einem Klick blenden Sie den Öffentlichen Chat wieder ein. (Die Telefonnummer zur Einwahl finden Sie nach wie vor im Öffentlichen Chat.)

Mit dem Button rechts unten können Sie sich die Präsentation auch sofort wieder anzeigen lassen.

Neuer Präsentationsmodus

Wird in der geteilten Präsentation eine neue Folie angezeigt, die Präsentation vergrößert oder auf ihr gezeichnet, wird sie bei allen Teilnehmenden - sofern sie ausgeblendet war - automatisch wieder angezeigt.

Teilnehmende, die die Präsentation zunächst ausblenden, um Videos größer darzustellen, vergessen oft diese wiederherzustellen. Mit der neuen Einstellung verpassen Teilnehmende keine Folien mehr.



Mehr Neuigkeiten aus dem ZDV → finden Sie hier.

BigBlueButton-Konferenzen mit mehr Teilnehmenden möglich

Das ZDV hat in den letzten Wochen umfangreiche Tests hinsichtlich der Konferenzgrößen gefahren. Aufgrund zahlreicher Optimierungen und verbesserter Einstellungen mit der neuen BBB-Version 2.4 empfiehlt das Team neue Richtwerte für die Anzahl der Teilnehmenden in einer BBB-Konferenz.

Empfehlungen für Konferenzgrößen angepasst

Mit der neuen Empfehlung können Konferenzen mit bis zu 600 Teilnehmenden durchgeführt werden. Präsentationen, Umfragen, eine Bildschirmfreigabe, der öffentliche Chat und die geteilten Notizen können dabei uneingeschränkt genutzt werden.

Alle neuen Szenarien für eine BBB-Konferenz und was Sie dabei beachten müssen, haben wir für Sie in einer Übersicht zusammengestellt: https://www.zdv.uni-mainz.de/bigbluebutton-moegliche-szenarien/

Beratung für besondere Anforderungen

Sollten Sie sehr große Veranstaltungen planen oder spezielle Anforderungen an Ihre Konferenz haben (bspw. viele hochauflösende Kameras), wenden Sie sich bitte vorab an bbbadmin@zdv.uni-mainz.de. Wir beraten Sie gern.



Mehr Neuigkeiten aus dem ZDV → finden Sie hier.

Virtuelle Hintergründe und ein neuer Layout-Manager bei BigBlueButton

Für BigBlueButton-Konferenzen gibt es seit Jahresbeginn mehr Funktionalitäten für Studium und Lehre. Die wichtigsten Neuerungen im Überblick:

  • Der eigene Hintergrund kann bei Kamerafreigabe unscharf gestellt werden und es stehen verschiedene virtuelle Hintergründe zur Verfügung
  • Neuer Layout-Manager: Wechsel zwischen „Fokus auf Präsentation“ und „Fokus auf Webcams“ möglich; die moderierende Person kann das Layout für alle Teilnehmenden einstellen
  • Flexiblere Handhabung der Breakout-Räume (Gruppenräume) durch individuelle Namensvergabe und Verlängerung der Laufzeit
  • Aufnahmen enthalten die Abstimmungsergebnisse von Umfragen und die Links von geteilten externen Videos
  • Kein Tunnel-Effekt (rekursive, kleiner werdende Anzeige) mehr bei der Freigabe des gesamten Bildschirms
  • Die Nachrichten von moderierenden Personen werden im öffentlichen Chat hervorgehoben
  • In der Liste der Teilnehmenden wird angezeigt, wer die Kamera frei gegeben hat

Der VCRP hat ein Video zu den wichtigsten Neuerungen erstellt: https://video.vcrp.de/Panopto/Pages/Viewer.aspx?id=1727c220-4c83-4559-85d6-adfe012061e4

Das Videokonferenzsystem bbb.rlp.net steht allen Hochschulen/Universitäten und Schulen in Rheinland-Pfalz zur Verfügung und wird vom ZDV an der JGU gehostet.

 



Mehr Neuigkeiten aus dem ZDV → finden Sie hier.

Telefoneinwahl und neue Features bei BigBlueButton

Seit dem 25. Mai besteht die Möglichkeit, an BigBlueButton-Konferenzen auch mit dem Telefon teilzunehmen. Schnell und unkompliziert können sich Teilnehmende über eine Rufnummer und einen Konferenz-Pin einwählen. Eine ausführliche Anleitung erklärt, wie man Teilnehmende einladen kann.

Neue BigBlueButton Version hält viele neue Features bereit

Bereits Anfang Mai ging die neue Version BigBlueButton 2.3 an den Start. Die Open-Source-Software ist Grundlage für das Videokonferenzsystem bbb.rlp.net, das allen Hochschulen/Universitäten und Schulen in Rheinland-Pfalz zur Verfügung steht und vom ZDV gehostet wird.

Bei der Weiterentwicklung berücksichtigte das Entwicklerteam von BigBlueButton die Anregungen und Wünsche von Lehrenden. Ihnen war eine bessere Interaktion mit den Teilnehmenden wichtig. Neu in der Version 2.3 sind daher Funktionen wie:

  • Ein eigenständiger „Hand heben“-Button
  • optimierte und neue Umfrageoptionen
  • die zufällige Auswahl von Teilnehmenden.

Eine Übersicht zu den neuen Funktionen hat das Kompetenzteam Digitale Lehre erstellt.

Mit dem Update auf 2.3 wurde die Systemarchitektur grundlegend erneuert. Damit wurde sichergestellt, dass auch in Zukunft alle Komponenten von einem Sicherheitsteam betreut werden. Durch die Neuprogrammierung zentraler Komponenten wurde darüber hinaus die Leistungsfähigkeit und Skalierbarkeit erheblich verbessert. Dem ZDV-Team gelang ein reibungsloser Übergang, indem die BBB-Server nacheinander ausgetauscht wurden. So konnten Ausfälle verhindert werden und Nutzende des Videokonferenzsystem erfuhren keine Beeinträchtigungen.



Mehr Neuigkeiten aus dem ZDV → finden Sie hier.

Neue Features und technische Updates bei BigBlueButton

Anfang des Jahres erweiterte das ZDV das Landesnetz für eine bessere Performance des Videokonferenzsystems BigBlueButton. Die Open Source Software ist eine wichtige Grundlage für die digitale Lehre an Universitäten/Hochschulen und Schulen in Rheinland-Pfalz. Nach den technischen Optimierungen gibt es jetzt eine Reihe von Neuerungen, die die Lehre im Alltag verbessern:

  • Mehr Veranstaltungsszenarien mit mehr Teilnehmenden
  • Bearbeitung von Kamerabildern
  • Mehrere Kameras von einem Login nutzen
  • Downloadmöglichkeit der Präsentation während der Konferenz
  • Feedback-Option zur technischen Qualität der Videokonferenz
  • Verkürzter Echotest

Die neue Feedback-Option zur technischen Qualität der Konferenz

Weitere Informationen und Anwendungstipps aus dem Kollegium der JGU finden Sie auf der Seite „Digitale Lehre“ unter dem Punkt: Mit BIGBLUEBUTTON ins Sommersemester 2021 (https://lehre.uni-mainz.de/digital/konferenzanwendungen/)

Neue Version 2.3 und Telefoneinwahl bald möglich

Des Weiteren konnten die technischen Voraussetzungen für zusätzliche Neuerungen geschaffen werden. Zeitnah wird es die Möglichkeit geben, sich per Telefon in eine bestehende BBB-Konferenz einzuwählen. So ist eine Audio-Teilnahme, unabhängig von einer Internetverbindung, gegeben.

Darüber hinaus bereitet sich das ZDV-Team auf die neue Version 2.3. vor. Diese wird nach umfangreichen Tests ebenfalls im Frühjahr den Universitäten/Hochschulen und Schulen landesweit zur Verfügung gestellt. Blindside Networks, die Firma, die BigBlueButton für die Lehre entwickelt hat, kündigt darin weitere Optimierungen hinsichtlich der Benutzerfreundlichkeit an.

Mehr Informationen zum Videokonferenzsystem finden Sie auf der Seite
https://www.zdv.uni-mainz.de/bigbluebutton/



Mehr Neuigkeiten aus dem ZDV → finden Sie hier.

BigBlueButton: Veranstaltungsszenarien

Sie können mit BigBlueButton Veranstaltungen mit bis zu 600 Teilnehmenden durchführen.

Präsentationen, Umfragen, die Bildschirmfreigabe, der öffentliche Chat und die geteilten Notizen können uneingeschränkt in allen Veranstaltungen genutzt werden.

Für die meisten Veranstaltungen müssen Sie keine Einstellungen anpassen. Wir haben Ihnen grundsätzliche und spezielle Empfehlungen für die unterschiedlichen Veranstaltungsszenarien zusammengstellt.

Empfehlungen für alle Veranstaltungen

Veranstaltungen mit bis zu 300 Teilnehmenden

  • Die WebCam-Auflösungen HD und FullHD sollten nur von Moderatoren und Moderatorinnen verwendet werden.

Veranstaltungen ab 300 und bis zu 600 Teilnehmenden

Rechte von Teilnehmenden einschränken

Teilnehmenderechte einschränken

Als moderierende Person finden Sie die Funktion Teilnehmerrechte einschränken in den Einstellungen (Zahnrad, roter Pfeil) der Teilnehmendenliste.

Teilnehmerliste für andere Teilnehmer sperren

Wenn Teilnehmerliste für andere Teilnehmer anzeigen gesperrt ist, wird Moderatoren und Moderatorinnen die Liste weiter angezeigt.

Webcams sperren

Wird die Funktion Webcam freigeben gesperrt, werden alle vorhandenen Kamerafreigaben von Teilnehmenden deaktiviert. Moderatoren und Moderatorinnen können ihre Kamera weiterhin freigeben.

Wenn Sie die Webcams anschließend wieder freigeben, werden die Kameras nicht automatisch wieder eingeschaltet. Die Teilnehmenden können sie aber individuell wieder aktivieren. Daher eignet sich diese Funktion auch bei Störungen in größeren Veranstaltungen. Die übertragene Datenmenge wird dadurch verringert und die gesamte Veranstaltung und insbesondere schwächere Endgeräte werden entlastet.

Webcams anderer Teilnehmenden sperren

Sperren Sie die Funktion Webcams anderer Teilnehmer anzeigen. Die Teilnehmenden sehen nur noch die Kameras der Moderatorinnen und Moderatoren und die eigene Kamera. Moderatorinnen und Moderatoren sehen weiterhin alle Kameras.

Mikrofone sperren

Wird die Funktion Mikrofon freigeben gesperrt, werden alle vorhandenen Mikrofone von Teilnehmenden deaktiviert, sie können aber weiterhin zuhören. Die Mikrofone von Moderatoren und Moderatorinnen sind nicht betroffen.

Wenn Sie die Mikrofone anschließend wieder freigeben, bleiben die Teilnehmenden im ›Nur zuhören‹-Modus, können aber individuell das Mikrofon wieder aktivieren. Daher eignet sich diese Funktion auch dazu - sollten bei sehr großen Veranstaltungen Störungen auftreten - die übertragene Datenmenge zu verringern und dadurch die gesamte Veranstaltung und insbesondere schwächere Endgeräte zu entlasten.

 

Seitenweise Anzeigen von Kameras de aktivieren

Sie finden die Funktion zum seitenweisen Anzeigen von Webcams im Hauptmenü von BBB (Drei Punkte, roter Pfeil) unter Einstellungen öffnen.

Diese Einstellung betrifft nur Sie. Bitte beachten Sie, dass die Anzeige von vielen Kameras Ihr Endgerät erheblich belastet. aktivieren Sie das seitenweise Anzeigen von Webcams wieder, wenn der Verbindungsstatus Probleme anzeigt oder Bild und Ton nur noch mit Störungen übertragen werden.

Klicken Sie auf die drei Punkt oben rechts.

 

Klicken Sie auf Einstellungen öffnen.

 

De aktivieren Seitenweise Anzeigen von Kameras.

Beratung für besondere Anforderungen

Sollten Sie noch größere Veranstaltungen planen oder spezielle Anforderungen an Ihre Konferenz haben (bspw. viele hochauflösende Kameras), schreiben Sie uns unter bbbadmin@zdv.uni-mainz.de an. Wir beraten Sie gerne.

Veröffentlicht am

Ressourcenerhöhung für BigBlueButton

Das ZDV ergreift weitere Maßnahmen, um die Performance des Videokonferenzsystems BigBlueButton für die digitale Lehre an Universitäten/Hochschulen und für die Schulen in Rheinland-Pfalz zu verbessern.
Bereits Ende 2020 baute das ZDV-Team das Landesnetz weiter aus und erweiterte die Bandbreite nach Frankfurt um eine 100G-Leitung. Darüber hinaus konnte eine direkte Verbindung zum Netz der Deutschen Telekom angemietet werden. Die Maßnahmen kommen allen rheinland-pfälzischen Diensten, deren Nutzung in den vergangenen Monaten durch private DSL- und Kabelanschlüsse stark angestiegen war, zugute.

Des Weiteren wurden zeitweise bis zu 500 Knoten von Mogon II für das Open-Source-Webkonferenzsystem reserviert. Diese Ressourcen werden überwiegend durch Schulen genutzt, die aufgrund der Pandemie im Fernunterricht auf Videokonferenzen setzen.

In Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur (MWWK) sowie dem Ministerium für Bildung des Landes Rheinland-Pfalz bietet das ZDV seit Mai 2020 BigBlueButton allen rheinland-pfälzischen Universitäten/Hochschulen und Schulen an.



Mehr Neuigkeiten aus dem ZDV → finden Sie hier.

BigBlueButton: Lokale Audiodaten in einer Webkonferenz einspielen

Derzeit ist es bei Big Blue Button noch nicht möglich, die Audioausgabe z.B. eines lokal abgespielten Videos in eine laufende Konferenz zu übertragen. Ein Workaround ist, die Audioausgabe mittels weiterer Software umzuleiten. Im folgenden finden Sie eine Beschreibung unter Verwendung der Programme Virtual Audio Cable (VB-CABLE) und Voicemeeter Banana der Firma VB Audio-Software. Dabei handelt es sich um Donationware, bei Verwendung ist also eine Spende zur Lizensierung nötig.

 

Laden Sie Virtual Audio Cable von der folgenden Seite herunter: https://vb-audio.com/Cable/index.htm
oder direkt: https://download.vb-audio.com/Download_CABLE/VBCABLE_Driver_Pack43.zip

Entpacken Sie die Datei (Rechtsklick, extrahieren ...) irgendwo auf Ihrem PC - sie können die Datei und den beim Entpacken erstellten Ordner später wieder löschen. Zum Installieren benötigen Sie Adminrechte!

In dem beim Entpacken erstellten Ordner finden Sie die Datei VBCABLE_Setup_x64.exe. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie "Als Administrator ausführen" (sollten Sie eine Fehlermeldung erhalten, versuchen Sie die Datei VBCABLE_Setup.exe).
Im Fenster des Installationsprogramms klicken Sie auf "Install Driver".

Im Verlauf der Installation müssen Sie evtl. zusätzlich zu den Adminrechten nochmals Ihr Benutzerlogin eingeben.

Starten Sie nach erfolgreicher Installation den Rechner unbedingt neu.

Laden Sie Voicemeeter Banana von der folgenden Seite herunter: https://vb-audio.com/Voicemeeter/banana.htm
oder direkt: https://download.vb-audio.com/Download_CABLE/VoicemeeterProSetup.exe

Speichern Sie die Datei irgendwo auf Ihrem PC - sie können diesen Ordner später wieder löschen. Zum Installieren benötigen Sie Adminrechte! Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die gespeicherte Datei und wählen Sie "Als Administrator ausführen".
Im Fenster des Installationsprogramms klicken Sie auf "Install".

Im Verlauf der Installation müssen Sie evtl. zusätzlich zu den Adminrechten nochmals Ihr Benutzerlogin eingeben.

Starten Sie nach erfolgreicher Installation den Rechner unbedingt neu.

Starten Sie das Programm "Voicemeeter Banana" über das Startmenü.

Achtung: Bei der Installation wird außerdem noch ein Voicemeeter ohne "Banana" installiert - achten Sie darauf, das richtige (mit "Banana") zu starten!

"Voicemeeter Banana"-Link im Startmenü
Startmenü mit dem frisch installierten Voicemeeter Banana 

Im Folgenden legen Sie den Mikrofonton und die Audioausgabe von Programmen auf den Ausgang A1 (Schritt 1 und 2) und stellen dann ein, dass A1 das vorher installierte Virtual Audio Cable ist (Schritt 3). Beides zusammen wird später in die Konferenz geleitet - einmal eingerichtet, benötigt man nur noch wenige Schritte, um die Ausgabe für eine Konferenz zu aktivieren.

  1. Mikrofon einstellen und auf A1 legen
    Schließen Sie Ihr Headset an. Klicken Sie oben links auf Hardware Input 1. Klicken Sie in der angezeigten Liste auf "MME" gefolgt vom Namen ihres Mikrofons.
    aktivieren Sie (falls nicht schon aktiviert) etwas unterhalb den Button A1, um den Mikrofonton auf den Ausgang A1 zu senden. An diesen Ausgang wird in Schritt 3 das virtuelle Kabel "angeschlossen".
  2. Audio-Ausgabe einstellen und auf A1 legen
    In der Spalte Virtual Input (etwa in der Mitte) aktivieren Sie (falls nicht schon aktiviert) ebenfalls den Button A1. "Virtual Input" bezeichnet die Audioausgabe aller Programme, diese wird damit ebenfalls an den Ausgang A1 gesendet.
  3. Audio-Ausgang einstellen
    Jetzt wird das virtuelle Kabel an den Ausgang A1 "angeschlossen": Klicken Sie auf A1 in der rechten Spalte oben. Klicken Sie in der angezeigten Liste auf "MME: CABLE Input (VB-Audio Virtual Cable)".Stimmt alles? So sollte es aussehen (zum Vergrößern Klicken):Übersicht der Einstellungen in Voicemeeter Banana
    Übersicht über die Einstellungen in "Voicemeeter Banana"

    Wenn Sie ins Mikrofon sprechen, sehen Sie in der 1. Spalte einen Ausschlag.
    Wenn ein Programm Ton ausgibt (wenn Sie z.B. ein Video abspielen) sehen Sie in der rechten Spalte (unterhalb von A1) einen Ausschlag.
  4. Speichern Sie dann die Einstellungen: Klicken Sie rechts oben auf Menu, dann auf Save Settings.

Die eben vorgenommenen Einstellungen müssen, damit sie sich auswirken, nun noch bei Windows bekannt gemacht werden. Dazu klicken Sie in der Taskleiste (ganz rechts unten auf dem Monitor) auf das Lautsprechersymbol. Oberhalb davon wird das aktuelle Ausgabegerät angezeigt, vermutlich Ihr Headset. Klicken Sie auf den Eintrag, um das Auswahlmenü auszuklappen. Wählen Sie dann VoiceMeeter Input (VB-Audio Voice Meeter VAIO). Eventuell müssen Sie nach unten scrollen, um diesen Eintrag anzuzeigen!

Audio Ausgabe in Windows einstellen
Windows-Audioanzeige: Wählen Sie "Voicemeeter Input (VB-Audio VoiceMeeter VAIO)"

Nun müssen noch die passenden Einstellungen in der Konferenz vorgenommen werden.
Verwenden Sie unbedingt einen aktuellen Browser.

Nachdem Sie den Konferenzraum gewählt haben, erfolgt die Frage "Wie möchten Sie der Konferenz beitreten". Wählen Sie Mit Mikrofon.

Erlauben Sie den Zugriff auf das Mikrofon: Auf die Auswahl "Mikrofon verwenden" antworten Sie Zulassen. 

Dann folgt der "Echotest". Wichtig: Wählen Sie hier auf jeden Fall Nein.

Echotest-Abfrage in BBB
Echotest in BBB: Wählen Sie "Nein" (auch wenn Sie sich hören können!)

Danach erscheint ein Fenster, in dem Sie die Ein- und Ausgabegeräte für die Konferenz konfigurieren können.
Wählen Sie hier:

Mikrofoneingang: CABLE Output (VB-Audio Virtual Cable)

Lautsprecherausgang: Wählen Sie Ihr Headset aus der Liste.

BBB-Audio-Einstellungen
BBB-Audio-Einstellungen: Wählen Sie hier Cable-Output (VB-Audio Virtual Cable) und als Lautsprecherausgang Ihr Headset.

Klicken Sie auf Testton abspielen. Jetzt sollten Sie den Testton hören.
Klicken Sie dann auf Erneut versuchen - der Echotest erscheint erneut. Sie sollten sich selbst jetzt hören, wenn Sie ins Mikrofon sprechen. Auch die Audioausgabe eines Programms (z.B. Video) sollten Sie hören.

Hinweis: Während der Konferenz werden Sie selbst die Audioausgabe nicht hören (sie wird ja umgeleitet). Wenn Sie den Ton hören müssen, um z.B. an bestimmten Stellen zu kommentieren, können Sie mit einem weiteren Gerät (z.B. Mobiltelefon) der Konferenz als Teilnehmer beitreten.

 

Wenn dieses Setup einmal eingerichtet ist, genügt es, vor einer Konferenz, in der die Audioausgabe benötigt wird, nach dem Start des Programms Voicemeeter Banana die obigen Schritte 4. und 5. auszuführen.

 

 

Veröffentlicht am

BigBlueButton mit neuen Features

Mit Version 2.2.22 von BigBlueButton wurden neue Funktionen eingeführt.

Mainz, 7. September 2020

  • Durch eine dynamische Anpassung der Videoqualität unterstützen unsere Server jetzt auch Konferenzen mit mehr als 30 gleichzeitig sichtbaren Kameras.
  • Präsentationen können bereits vor dem Starten des Raumes hochgeladen werden
  • Die Aufzeichnung einer Konferenz muss jetzt bereits im Vorfeld einer BBB-Konferenz in den Raumeinstellungen aktiviert werden. Ist die Aufzeichnungsfunktion aktiviert, d.h. kann eine Konferenz aufgezeichnet werden, werden die TeilnehmerInnen vor dem Betreten des Raumes darüber informiert und müssen ihr Einverständnis mit einer Aufzeichnung erklären.
  • Ein besserer Überblick in der BBB-Konferenz: Das Kamerabild des aktuell Sprechenden ist blau eingerahmt und das dazugehörige Icon pulsiert in der Teilnehmerliste. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.


Mehr Neuigkeiten aus dem ZDV → finden Sie hier.