Software: Lizenzen von Microsoft

Microsoft Campus Agreement

Mit der Firma Microsoft Corporation wurde ein Software-Mietvertrag für die Universität abgeschlossen (ausgenommen Universitätsmedizin, für die über das Servicecenter IT eine separate Lizensierung erfolgt).

Da die Kosten dafür zentral vom ZDV übernommen wurden, können folgende Produkte für die Rechner der jeweiligen Einrichtungen kostenfrei über das ZDV bezogen werden:

  • die jeweils aktuelle Betriebssystemversion als Upgrade
  • die jeweils aktuelle Office Version.

Wegen der Downgrade-Berechtigung dürfen auch Vorversionen (z.B. Windows XP oder Office 2003) genutzt werden. Da das Betriebssystem nur als Upgrade lizenziert ist, muss jeder Rechner, auf dem es installiert ist, über eine Basislizenz verfügen. Basislizenzen sind ältere Windows Voll-Lizenzen (ab Win98SE), die als Neulizenzen erworben wurden. Desweiteren sind für die Rechner der Einrichtungen Zugriffslizenzen (Client Access License, sog. CALs) enthalten:

  • Windows Server CAL
  • Exchange Server CAL
  • SharePoint Server CAL und
  • Systems Management Server CAL
  • Exchange Server Enterprise CAL
  • Office SharePoint Server Enterprise CAL
  • Office Communications Server Standard CAL
  • Office Communications Server Enterprise CAL
  • System Center Configurations Manager
  • System Center Operations Manager Client
  • Rights Management Services und
  • Forefront Security Suite

Zusätzlich sind für alle Rechner der eingeschlossenen Einrichtungen auch Terminal Server CALs enthalten. Da es sich um einen Mietvertrag handelt (derzeitiges Laufzeitende 30.04.2021), darf die Software, die darüber bezogen wurde, nur innerhalb Laufzeit genutzt werden (d.h. die Lizenzen gehen nicht in das Eigentum der Universität über).

Microsoft Office365 ProPlus

Durch den vom ZDV für die Universität Mainz abgeschlossenen Campusvertrag ist es möglich, Angehörigen der Universität Office365 proPlus kostenlos zur Verfügung zu stellen.
Dabei handelt es sich um die lokal installierbare Version von Office. Dateien können wie immer lokal auf dem Rechner gespeichert werden, auch wenn Cloudspeicher (OneDrive) angeboten wird. Es ist allerdings nicht möglich, nur einzelne Programme aus dem Officepaket auszuwählen. Das Angebot gilt für eine Installation auf bis zu 5 Geräten, Windows oder Apple, einschließlich Mobilgeräte (auch Android).

Bedingung für die Verwendung von Office365 proPlus ist ein aktiver Account als Angehörige/r der Universität Mainz. Um dies zu überprüfen, werden Sie in regelmäßigen Abständen (monatlich) aufgefordert, mittels Login Ihre Berechtigung zu verifizieren.
Wenn Ihr Account abläuft (z.B., weil Sie exmatrikuliert sind oder das Studium beendet haben), läuft damit gleichzeitig Ihre Office-Lizenz ab. Sie können Ihre Office-Installation ab diesem Zeitpunkt nur noch zum Anzeigen Ihrer Dokumente verwenden, aber keine Änderungen mehr daran vornehmen.

Office 365 installieren bzw. herunterladen

Hinweis: Führen Sie die folgenden Schritte mit dem Gerät aus, auf dem Sie Office installieren möchten!
Öffnen sie die Webseite → portal.office.com. Loggen Sie sich mit Ihrer Uni-Mailadresse ein.
(Falls Ihre Mailadresse eine Fehlermeldung verursacht, versuchen sie benutzername@uni-mainz.de (nur den Benutzernamen und ohne "students".)

Sie werden dann auf die Uni-Mainz-Loginseite geleitet.

Nach dem Login dort gelangen Sie zur Downloadseite.
Auf der Downloadseite können zwischen der 32-Bit und der 64-Bit-Version wählen sowie die Sprache des zu installierenden Programms ändern.
Nach einem Klick auf "Installieren" können Sie das Installationspaket herunterladen.

Hinweise zur Installation finden Sie → hier.

Microsoft Work-At-Home Lizenzen

Der Microsoft Campus-Vertrag schließt eine sogenannte Work at home Berechtigung mit ein, durch die es hauptamtlichen Mitarbeitern der im Campus-Vertrag enthaltenen Bereiche gestattet wird, eine Version des Windows Betriebssystems auf einem privaten Rechner zu dienstlichen Zwecken zu nutzen.

Folgende Bedingungen sind dabei neben den der Software beiligenden Lizenzbestimmungen zu beachten:

  • Nur Mitarbeiter der Universität (Angehörige der Universitätsmedizin: Bitte Hinweis unten beachten!) mit einem Arbeitsumfang von mindestens 200 Stunden/Jahr (also keine Lehrbeauftragten, Hilfskräfte oder Gastwissenschaftler etc.) dürfen teilnehmen
  • Die Software darf nur zu arbeitsbezogenen Zwecken auf einem privaten Rechner eingesetzt werden.
  • Die Nutzungsberechtigung endet bei Ablauf der Laufzeit des Campus-Agreements oder dem Ausscheiden des Mitarbeiters aus dem Arbeitsverhältnis, je nach dem welches Ereignis früher eintritt. In jedem Fall ist nach dem Ablauf die Software zu deinstallieren.
  • Bei Einsatz des Betriebssystems (Upgrade): Es muss eine Vollversion einer früheren Windows-Version als Upgradebasis vorliegen.

→ weitere Informationen.

 

Microsoft Imagine (für Angehörige bestimmer Fächer)

Für Angehörige einiger Fächer der Fachbereiche 02, 03, 04, 07, 08, 09 und 10 bietet Microsoft zusätzliche Software-Produkte für den Einsatz auf privaten Rechnern an. Nähere Informationen dazu erhalten Sie auf
dieser Seite von Microsoft.

Microsoft Imagine ist ein Abonnement für Bildungseinrichtungen: Es bietet eine kostengünstige Möglichkeit, Entwicklertools, Plattformen und Server von Microsoft in Laboratorien, im Unterricht und auf den Computern der Lehrkräfte, Schüler und Studenten für Unterrichts- und Forschungszwecke zu verwenden.
Verfügbare Software: eine Übersicht über die innerhalb von Microsoft Imagine verfügbare Software erhalten Sie hier:
https://imagine.microsoft.com/en-us/catalog .

Angehörige der berechtigten Fächer erhalten Zugang zu diesen Microsoft-Produkten über die Seite → "Microsoft Imagine".

Loggen Sie sich mit Ihrem Uni-Account unter Anmelden oben rechts auf der Seite ein.

Die angebotene Software finden Sie ggf. unter dem Tab Microsoft Imagine:

Microsoft Select

Alle Produkte, die nicht über den Campus-Vertrag abgedeckt sind, können über den Select-Vertrag der Universität vergünstigt erworben werden. Bei diesen Lizenzen handelt es sich um Kauflizenzen. Einrichtungen, die nicht über den Campus-Vertrag abgedeckt sind, können ihre Lizenzen über diesen Weg vergünstigt beziehen.