Tivoli (TSM) Backup: Einrichten unter Linux


Mit Tivoli Storage Manager (TSM) können Sie ein Backup Ihres Computers erstellen oder Dateien und Ordner archivieren.

Backup

Ein Backup sichert Ihre Daten in regelmäßigen Abständen. Dabei werden immer nur die neuesten Veränderungen übertragen.
Auf das Backup können Sie nur von Ihrem Computer zugreifen.

Archive

Beim Archivieren können Sie Dateien, die Sie im Moment nicht benötigen, auf dem Uni Server speichern - und damit Speicherplatz auf Ihrem lokalen Computer sparen. Bei Archiven müssen Sie bei jedem Zugriff das Passwort für das Archiv eingeben.
Auf Archive kann von mehreren Computern aus zugegriffen werden. Daher können sie z.B. von einer Arbeitsgruppe geteilt und gemeinsam benutzt werden.

Bevor Sie starten

Um TSM benutzen zu können, muss Ihr Computer als Node auf dem Server hinzugefügt werden. Ein Zugang kann über die e-Mail Adresse hotline@uni-mainz.de beantragt werden.
Teilen Sie in der e-Mail bitte folgende Informationen mit:

  • Eine dauerhaft erreichbare e-Mail Adresse
  • Die IP-Adresse ihres Computers
    Wenn Sie ihre IP nicht kennen, tippen Sie ip addr in Ihr Terminal. Es wird Ihnen eine Liste mit allen Netzwerk Geräten angezeigt. Wählen Sie Ihr Netzwerkgerät: in den meisten Fällen wird es das Gerät sein, dessen Bezeichnung mit „en“ 8Kabelgebundene) oder „wn“ (Wi-Fi) beginnt. Ihre IP-Adresse steht hinter dem Eintrag inet.
  • FQDN (Fully Qualified Domain Name)
    Um Ihren FQDN herauszufinden geben sie hostname -f in Ihr Terminal ein.
  • Eine Schätzung, wie viel Speicherplatz Sie benötigen werden.

Software Installieren

Wenn Sie eine → Linux-Installation des ZDV benutzen, können sie TSM mit diesem Befehl installieren:
apt install tivsm-ba

Wenn sie eine andere Linux Distribution verwenden können Sie die Pakete für die Installation → hier finden.

Im Moment wird auf den Servern Version 7 verwendet, Sie müssen die gleiche Version installieren.


Konfigurieren

Sie haben die Möglichkeit TSM auf drei verschiedene Arten zu benutzen.

  • Nur die Backup Funktion nutzen.
    In diesem Fall Folgen Sie den Schritten um das Backup einzurichten
  • Die Backup und Archive Funktion nutzen.
    In diesem Fall richten sie erst einmal die Backup Funktion ein. Wenn diese eingerichtet ist können Sie die Archive Funktion parallel dazu verwenden
  • Nur die Archive Funktion Nutzen.
    Folgen Sie der Beschreibung zum einrichten des Archive.

Die Konfiguration von Backups unterscheidet sich von der Konfiguration von Archiven.
Wenn Sie Backups und Archive auf dem gleichen Computer benutzen wollen: konfigurieren Sie zuerst das Backup. Sie können dann Backups und Archive parallel verwenden.
Wenn Sie ausschließlich die Archiv-Funktion nutzen wollen, überspringen Sie die Konfiguration des Backups.

 

Backup Einrichten

Alle der folgenden Befehle müssen mit Root-Rechten ausgeführt werden.

1. Erstellen der Konfigurationsdateien

TSM speichert seine Konfigurationsdateien in /opt/tivoli/tsm/client/ba/bin/.

Sie müssen die Dateien dsm.opt, dsm.sys und excludelist erstellen.
Erstellen Sie diese Dateien mit diesen Befehlen:
touch /opt/tivoli/tsm/client/ba/bin/dsm.opt

touch /opt/tivoli/tsm/client/ba/bin/dsm.sys

touch /opt/tivoli/tsm/client/ba/bin/excludelist

2. Ändern der Konfigurationsdateien

Öffnen Sie /opt/tivoli/tsm/client/ba/bin/dsm.opt und fügen Sie Folgendes ein:

Öffnen Sie /opt/tivoli/tsm/client/ba/bin/dsm.sys und fügen folgendes ein:

In der Zweiten Zeile müssen Sie eine Änderung vornehmen, ersetzen Sie ihr.node.name mit dem Nodnamen der Ihnen zugewiesen worden ist.

Die Datei /opt/tivoli/tsm/client/ba/bin/excludelist enthält Informationen über Dateien und Ordner, die vom Backup ausgeschlossen werden.
Um eine Datei vom Backup auszuschließen, schreiben Sie in die excludelist EXCLUDE Pfad.zur.Datei.
Um einen Ordner vom Backup auszuschließen, schreiben Sie in die excludelist EXCLUDE.DIR Pfad.zum.Ordner.
Sie können /.../ für mehrere Pfade benutzen.

Das Ausschließen von Dateien und Ordnern kann hilfreich für temporäre Daten sein. Hier ist ein Beispiel welches folgende Daten von einem Backup ausschließt.
Alle Ordner und Dateien mit dem Namen core.
Die Ordner /tmp, /var/log, /var/run und /var/tmp.

❗ Achtung: Verschlüsselte Ordner
Wenn Sie virtuelle Dateisysteme benutzen, wie z.B. encfs oder ecryptfs (dies wird z.B. von Ubuntu verwendet, um die Heimatverzeichnisse zu verschlüsseln) erstellt TSM standardmäßig nur ein Backup von den verschlüsselten Dateien.
Wenn Sie Backups der unverschlüsselten Dateien erstellen wollen, müssen Sie einen virtuellen Mount Point hinzufügen. Dadurch erstellt TSM Backups von allen Dateien in dem Mount Point, auch wenn Sie eigentlich verschlüsselt und woanders gespeichert sind.
Um einen virtuellen Mount Point einzurichten, müssen Sie eine Zeile in der Datei /opt/tivoli/tsm/client/ba/bin/dsm.sys hinzufügen:

3. Starten und einloggen

Um die Installation abzuschließen, müssen Sie TSM einmal starten und Ihren Nodenamen und Passwort eingeben.
Um TSM zu starten, geben Sie dsmc in Ihr Terminal ein.

Sie werden nach Ihrer user id und nach einem Passwort gefragt.
Ihre user id ist der Nodename. Dieser sollte in <> angezeigt werden. Wenn das der Fall ist, können Sie mit Enter bestätigen.
Geben Sie das Passwort ein, welches Ihnen gegeben wurde.

4. Autostart

Um automatische Backups von Ihrem Computer zu machen, muss TSM automatisch gestartet werden. Geben Sie update-rc.d dsmcad enable in Ihr Terminal ein.
Starten Sie Ihren Computer neu.

Stellen Sie sicher das alles richtig funktioniert, geben Sie in Ihr Terminal cat /var/log/dsmwebcl.log ein. Sie sollten das Datum und die Uhrzeit des nächsten Backups sehen.

 

Archive neben dem Backup benutzen

Sie können die Archivfunktion neben dem Backup benutzen. Dafür müssen Sie sich mit einem anderen Nodenamen anmelden.
Um sich mit einem andern Nodenamen anzumelden, geben Sie den Befehl dsmc -virtualnodename=Archive.Name ein. Dabei muss Archive.Name durch den Namen des Archives ersetzt werden, auf das Sie zugreifen wollen.
Sie werden nach der user ID gefragt. Diese ist der Name des Archivs. Zusätzlich müssen Sie noch das Passwort für das Archiv eingeben.

 

Nur archivieren

Wenn Sie ausschließlich Dateien archivieren wollen, müssen Sie zwei Konfigurationsdateien erstellen. Geben Sie dafür folgende Befehle ein:
touch /opt/tivoli/tsm/client/ba/bin/dsm.opt

touch /opt/tivoli/tsm/client/ba/bin/dsm.sys

Öffnen Sie /opt/tivoli/tsm/client/ba/bin/dsm.opt und fügen Sie folgende Zeilen hinzu.

Öffnen Sie /opt/tivoli/tsm/client/ba/bin/dsm.sys und fügen Sie folgende Zeilen hinzu:

In der zweiten Zeile müssen Sie Archive.Name durch den Namen des Archivs ersetzen, auf welches Sie zugreifen wollen.


Benutzen

TSM kann im Terminal und über eine graphische Oberfläche benutzt werden.
Die graphische Oberfläche ist auf allen Betriebssystemen gleich. Für die Anleitung, wie man die graphische Oberfläche benutzt, schauen Sie bitte in die allgemeine Dokumentation → Dokumentation für Backups und Datei Wiederherstellung und → Dokumentation für Archive.
Um die graphische Oberfläche Aufzurufen geben sie dsmj in das Terminal ein.

Im Folgenden erklärt diese Dokumentation, wie sich TSM im Terminal benutzen lässt.

TSM kann auf zwei verschiedene Arten benutzt werden:

  • In einer interaktiven Shell, in der man die Befehle eingeben kann.
    Um die Interaktive Shell aufzurufen, gibt man dsmc in das Terminal ein. Sie sehen dann eine neue Zeile, die mit tsm> startet. Dort können Sie die Befehle eingeben.
  • Direkt über das Terminal, indem man den Befehl beim Aufrufen des Programms mit eingibt.
    Um eine Aktion direkt aus dem Terminal zu starten gibt man ein: dsmc „der auszuführende Befehl“

Im Folgenden werden nur die Befehle beschrieben. Wie Sie diese Befehle eingeben, ist Ihnen selbst überlassen.

Backup benutzen

Erstellen des ersten Backups

Um das erste Backup zu erstellen benutzen Sie den Befehl backup. Backups werden in regelmäßigen Abständen automatisch erstellt. Es besteht daher keine Notwendigkeit, Backups von Hand zu erstellen.

Herstellen von Dateien/Ordnern

Um eine Datei/einen Ordner wieder herzustellen, benutzen Sie restore "Pfad zur Datei/Ordner". Dadurch wird die Datei/der Ordner am ursprünglichen Ort wiederhergestellt.
In den meisten Fällen müssen zu dem Befehl noch Optionen hinzugefügt werden, um Dateien/Ordner auf eine bestimmte Art und Weise wiederherzustellen. Diese Optionen können untereinander kombiniert werden, um Dateien/Ordner nach ihren Wünschen wiederherzustellen.

Dateien/Ordner an einem anderen Ort wiederherstellen
restore "Pfad zur Datei/Ordner" "Pfad an dem die Datei/Ordner wiederhergestellt werden soll".

Wiederherstellen von alten oder gelöschten Dateien/Ordnern
TSM unterscheidet zwischen aktiven und inaktiven Daten. Daten, die beim letzten Backup gespeichert wurden sind aktive Daten. Ältere oder gelöschte Dateien sind inaktiv. Standardmäßig stellt TSM nur aktive Daten wieder her.
Um die aktuellste Datei/den aktuellsten Ordner wiederherzustellen - auch wenn diese nicht aktiv sind - benutzen Sie:
restore " Pfad zur Datei/Ordner“ -inac=yes.

Wiederherstellen von Unterordnern
Standardmäßig stellt TSM nur Daten in einem Ordner her und ignoriert dabei Daten in Unterordnern.
Um einen Ordner und alle Daten aus den Unterordnern wiederherzustellen benutzen Sie:
restore "Pfad zur Datei/Ordner" -sub=yes.

Auswählen, welche Dateien/Ordner wiederhergestellt werden
TSM kann Ihnen eine interaktive Liste mit allen verfügbaren Dateien/Ordnern anzeigen. Aus dieser Liste können Sie die Dateien/Ordnern auswählen, die Sie wiederherstellen möchten.
Dies kann nützlich sein, wenn Sie wissen, in welchem Ordner sich eine Datei befunden hat, Sie aber nicht mehr den genauen Namen der Datei kennen. Oder, wenn Sie eine ältere Version der Datei wiederherstellen möchten.
Um eine solche Liste anzuzeigen benutzen sie:
restore "Pfad zur Dateien/Ordnern" -pick.
Diese Option ist besonders nützlich, wenn sie mit -inac=yes und/oder -sub=yes kombiniert wird.

Beispiele

  • Gelöschte Dateien/Ordnern an einem bestimmten Ort wiederherstellen.
    restore "Pfad zur Dateien/Ordnern" "Pfad an dem die Dateien/Ordnern wiederhergestellt werden soll" -inac=yes
  • Zwischen allen verfügbaren Dateien in einem Ordner auswählen und diese am Ursprungsort wiederherstellen.
    restore "Pfad zum Ordner" -pick -inac=yes
  • Zwischen allen verfügbaren Dateien in einem Ordner und dessen Unterordnern wählen und diese an einem bestimmten Ort wiederherstellen.
    restore "Pfad zum Ordner" "Pfad zum Ort der Wiederherstellung" -pick -sub=yes -inac=yes

Archive benutzen

Wenn Sie das Archiv neben dem Backup benutzen, müssen Sie -virtualnodename=archive.name am Ende des dsmc Befehls hinzufügen, wenn Sie mit dem Archiv interagieren wollen.
Wenn Sie die interaktive Shell benutzen wollen, sieht der Befehl wie folgt aus:
dsmc -virtualnodename=archive.name.
Wenn Sie die Befehle direkt in das Terminal eingeben, sieht es wie folgt aus:
dsmc "Ihr Befehl" -virtualnodename=archive.name.
In beiden Fällen müssen Sie archive.name durch den Namen des Archives ersetzen, auf das Sie zugreifen wollen.

Archivieren von Dateien/Ordnern

Jedem Archiv sollte man eine Beschreibung hinzufügen. Dies erleichtert beim Zurückholen der Dateien das Suchen erheblich.
Um ein Archiv anzulegen, benutzen Sie folgenden Befehl:
archive -desc='Beschreibung' "Pfad zum Ordner/Datei"
❗ Achtung: Die Beschreibung des Archive muss zwischen den ‚‘ Symbolen stehen.
Standardmäßig transferiert TSM keine Unterordner, wenn Sie einen Ordner archivieren. Um auch alle Unterordner zu archivieren, fügen Sie die Option -sub=yes dem Befehl an. Dieser sollte dann wie folgt aussehen.
archive -desc='Beschreibung' -sub=yes "Pfad zum Ordner".

Daten aus dem Archiv zurückholen

Um einen Ordner/eine Datei an dem ursprünglichen Ort wiederherzustellen, benutzen Sie folgenden Befehl:
retrieve "Pfad zum Ordner/Datei"
Zu diesen Befehl können Sie verschiedene Optionen hinzufügen. Dadurch können Sie festlegen, wie die Daten zurückgeholt werden. Die verschiedenen Optionen können miteinander kombiniert werden.

Daten am einem anderen Ort wiederherstellen

retrieve "Pfad zum Ordner/Datei" "Pfad wo die Daten wiederhergestellt werden sollen"

Wiederherstellen einschließlich Unterordnern

Standardmäßig stellt TSM nicht den Inhalt von Unterordnern wieder her. Um den Inhalt von Unterordnern wiederherzustellen, benutzen Sie folgende Option:
retrieve "Pfad zum Ordner" -sub=yes

Wiederherstellen nach Beschreibung

Diese Option ist in Ordnern nützlich, in denen sich mehrere archivierte Daten befinden.
retrieve "Pfad zum Ordner" -desc='Beschreibung'. ❗ Achtung, die Beschreibung muss zwischen den ' ‘ Symbolen stehen.

Daten auswählen die wieder geholt werden sollen

TSM kann Ihnen eine interaktive Liste mit allen verfügbaren Dateien/Ordnern anzeigen. Aus dieser Liste können Sie die Dateien/Ordnern auswählen, die Sie wiederholen möchten.
Dies kann nützlich sein, wenn Sie wissen, in welchem Ordner sich eine Datei befunden hat, Sie aber nicht mehr den genauen Namen der Datei kennen, oder wenn sie eine ältere Version der Datei wiederherstellen möchten.
retrieve "Pfad zum Ordner" -pick.

Beispiele

  • Einen Ordner und alle seine Unterordner an einem anderen Ort wiederholen:
    retrieve "Pfad zum Ordner" "Pfad an dem die Daten wiederhergestellt werden" -sub=yes
  • Eine Liste mit allen Dateien und Unterordnern mit der Beschreibung Wichtige Daten anzeigen und diese an einem anderen Ort wiederherstellen:
    retrieve "Pfad zum Ordner" "Pfad an dem die Daten wiederhergestellt werden" -sub=yes -pick -desc='Wichtige Daten'