eduroam

Die Universität Mainz nimmt am Verbund → eduroam teil, in dem sich Hochschulen europaweit (inzwischen sogar weltweit) zusammengeschlossen haben.

 

 

Unter dem Netzwerknamen (SSID) eduroam betreibt das Zentrum für Datenverarbeitung campusweit ein verschlüsseltes Wireless LAN. Als Sicherheitsmechanismen stehen WPA/WPA2 Enterprise mit TKIP und AES Verschlüsselung zur Verfügung.
Die Funkabdeckung stimmt mit der für das Wireless LAN uni-mainz überein (Ausnahme: Klinikbereich).

Angehörige anderer Hochschulen, die am europäischen eduroam-Verbund teilnehmen, können sich mit dem Wireless LAN eduroam der Uni Mainz verbinden, indem sie sich mit dem Account ihrer Heimathochschule einloggen.

Umgekehrt können Angehörige der Uni Mainz, die sich an anderen Hochschulen des eduroam-Verbunds aufhalten, mit dem Account der Uni Mainz das dortige Wireless LAN eduroam nutzen.

⚠ Bitte beachten Sie bei den folgenden Anleitungen zur Einrichtung von eduroam auf den verschiedenen Betriebssystemen:

Es muss normalerweise kein Zertifikat mehr heruntergeladen werden. Das von uns verwendete Zertifikat ist auf den meisten Computern bereits installiert.

Nutzer, die bereits eduroam unter der alten Konfiguration genutzt haben (mit dem separat zu installierenden orca-Zertifikat) müssen ihre bisherige eduroam-Verbindung erst löschen und dann neu einrichten.