Webdav mit Windows

Heimverzeichnis verbinden

 

 

 

Windows 10

  1. Öffnen Sie den Arbeitsplatz ( Windows-Taste + E ). Klicken Sie dann auf  'Dieser PC'.
  2. Kicken Sie im Menü oben auf Computer.
  3. Klicken Sie danach auf Netzwerkadresse hinzufügen.

Windows 8

  1. Öffnen Sie den Arbeitsplatz (Windows-Taste+E oder App "Computer").
  2. Klicken Sie auf Netzwerkadresse hinzufügen.

Windows 7

  1. Öffnen Sie den Arbeitsplatz/Mein Computer.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine beliebige leere Stelle in der rechten Fensterhälfte,
  3. Klicken Sie dann im Kontextmenü auf Netzwerkadresse hinzufügen.

Weiteres Vorgehen

Ab jetzt ist die Vorgehensweise für die oben genannten Windowsversionen identisch.
Bestätigen Sie die ersten Seiten des folgenden Dialogs, und geben Sie als Website/FTP-Site oder Netzwerkadresse die folgende Adresse ein:

https://webdav.uni-mainz.de/home
(Bitte beachten Sie das "s" bei https!) Mit Weiter bestätigen.

Jetzt müssen Sie noch Ihren Benutzernamen und das Passwort eingeben.

Im folgenden Fenster können Sie noch einen Namen für die Verbindung festlegen oder einfach den von Windows vorgeschlagenen Namen akzeptieren (unter diesem Namen finden Sie Ihr Heimverzeichnis im Arbeitsplatz). Beenden Sie den Assistenten.

Ihr Heimverzeichnis steht nun unter dem von Ihnen angegebenen Namen wie ein Netzlaufwerk im Arbeitsplatz  zur Verfügung.

Gruppenlaufwerk verbinden

Per Webdav können Sie in derselben Weise auch ein Gruppenlaufwerk direkt mit Ihrem PC verbinden (Grundvoraussetzung ist natürlich, dass die benötigten Rechte vorhanden sind).

Windows 10

  1. Öffnen Sie den Arbeitsplatz ( Windows-Taste + E ). Klicken Sie dann auf  'Dieser PC'.
  2. Kicken Sie im Menü oben auf Computer.
  3. Klicken Sie danach auf Netzwerkadresse hinzufügen.

Windows 8

Öffnen Sie den Arbeitsplatz (Windows-Taste+E oder App "Computer"): Klicken Sie auf Netzwerkadresse hinzufügen.

Windows 7

Im Arbeitsplatz/Computer: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine beliebige leere Stelle in der rechten Fensterhälfte, und dann im Kontextmenü auf Netzwerkadresse hinzufügen.

Weiteres Vorgehen

Ab jetzt ist die Vorgehensweise für beide Windowsversionen identisch.

Bestätigen Sie die ersten Seiten des folgenden Dialogs, und geben Sie als Website/FTP-Site oder Netzwerkadresse ein:

https://webdav.uni-mainz.de/groups/[Ihr Bereich]/[Ihr Gruppenverzeichnis]
(Bitte beachten Sie das "s" bei https, Bereich und Verzeichnis bitte ohne die eckigen Klammern eingeben!)
[Ihr Bereich] ist normalerweise Ihr Fachbereich, [Ihr Gruppenverzeichnis] der Verzeichnisname.
Beispiel: https://webdav.uni-mainz.de/groups/70/zdv

Mit Weiter bestätigen. Jetzt werden noch Benutzername und Passwort abgefragt. Geben Sie Ihre Daten entsprechend ein und klicken Sie auf Weiter.

Geben Sie zum Schluß einen Namen für die Verbindung ein bzw. akzeptieren Sie den von Windows vorgeschlagenen Namen (der Name dient zur Anzeige im Arbeitsplatz). Beenden Sie den Assistenten.

Ihr Gruppenverzeichnis steht nun unter dem von Ihnen angegebenen Namen wie ein Netzlaufwerk im Arbeitsplatz  zur Verfügung.

Fehlermeldung beim Kopieren großer Dateien

Möglicherweise erhalten Sie eine Fehlermeldung beim Versuch, eine Datei, die größer als 50 MB ist, auf Ihrem lokalen Rechner zu speichern.

Der Grund dafür ist eine Windows-Systemeinstellung, die Angriffe auf den Rechner ausschließen soll - diese Einstellung schlägt allerdings in diesem Fall unberechtigterweise zu, da Sie ja selbst die große Datei speichern möchten. Abstellen kann man dieses Verhalten nur über eine Änderung in der Windows-Registrierung, weitere Hinweise dazu finden Sie hier: → http://support.microsoft.com/kb/9009000