Antrag auf Freischaltung einer Netzwerkdose


→ Gleich zum Antrag (Authentifizierung mit Uni-Account erforderlich)

 

Vorgehensweise zum Anschluss an die strukturierte Verkabelung:

  1. Falls Sie noch keine IP-Nummer und Namen für das Gerät haben, können Sie diese gleich im unteren Teil des Antrags bekommen. Wenn Sie bereits eine IP-Nummer für Ihren Rechner haben, können Sie sie beim Umzug innerhalb eines Hauses meist weiter verwenden.
  2. Füllen Sie diesen Antrag auf Freischaltung Ihrer J|GUnet-Buchse an das J|GUnet der Uni Mainz aus und schicken Sie ihn mit dem Knopf "sofort an das ZDV senden" ab.
  3. Wir sammeln die Anträge und eine wissenschaftliche Hilfskraft unternimmt das Patchen (Anschließen) im zentralen Netzwerkverteilerschrank. Davon werden Sie per Mail benachrichtigt.
  4. Sie können parallel dazu das Anschlusskabel (von der Buchse in Ihrem Zimmer zu Ihrem Gerät) z.B. bei uns in der Hotline zu den Öffnungszeiten mit der Instituts-Kopierkarte kaufen.
  5. Sie schließen selbst das Kabel von der Zimmerbuchse an das Gerät an.
  6. Sie konfigurieren den Anschluss am Gerät auf Twisted Pair.

Buchsenbezeichnung:

Sie benötigen die Bezeichnung der Anschlussbuchse, an der Sie Ihr Gerät anschließen möchten. Die Bezeichnung ist auf der Dose meist oben angebracht.z.B. 0030 < 00 195.2 R und setzt sich aus der Nummer des DatennetzwerkVerteilerschrankes(0030), der Raumnummer(00 195) und der laufenden Nummer(2) des Kabels im Raum zusammen. Beim Doppelmodul ist noch die rechte(R) bzw. linke(L) RJ-45-Buchse anzugeben. In einigen Bauten der Chemie und im Medienhaus ist jede RJ-45-Buchse in Doppelbuchsendosen jeweils mit eigener Bezeichnung benannt, z.B. 0111< 02.115.05.

Sie müssen nicht bei der Eingabe der Bezeichnung des DatennetzwerkVerteilerschrankes (z.B.: -111 oder 0031) darauf achten das Minuszeichen oder die führenden Nullen einzutippen! Das Feld wird automatisch ausgefüllt. Nach der Gebäudeauswahl springt das Formular automatisch zur Stockwerksauswahl.

Gerätename:

Wenn Sie den IP-Domain-Namen ihres Gerätes (Rechner, Drucker, Kamera, ...) nicht kennen, geben Sie bitte alternativ seine IP-Nummer an. Mit diesen Informationen versuchen wir, Ihnen das geeignete Netz im Netzwerkverteilerschrank einzurichten. Für ein neues Gerät geben Sie einen Namensvorschlag ein. Dieser wird mit einigen anderen Angaben in den IP-Antrag übernommen. Wenn Sie besondere Wünsche haben, teilen Sie dies uns bitte in den Anmerkungen kurz mit (max. 1000 Zeichen).

→ Zum Antrag (Authentifizierung mit Uni-Account erforderlich)

→ Netzwerk Operation Center, Johannes Gutenberg-UniversitätZentrum für Datenverarbeitung55099 Mainz, GermanyTel.: (+49) (0)6131 39-26357 (Neugebauer)Tel.: (+49) (0)6131 39-26306 (Naethbohm)FAX : (+49) (0)6131 39-26407