BigBlueButton

BigBlueButton (BBB) ist eine frei zugängliche Open Source Software für Web-Konferenzen. Es wird seit dem Sommersemester 2020 in der digitalen Lehre eingesetzt.

BBB zeichnet eine einfache Bedienung aus und ermöglicht:

      • Video- und Audiokonferenzen (Erläuterungen siehe "Wichtige Hinweise für eine BBB-Konferenz")
      • virtuelle Klassenräume und Online-Seminare
      • Kooperatives Arbeiten über ein Whiteboard
      • die Einbindung von Präsentationen
      • die Erstellung von einfachen Umfragen
      • die Nutzung von Breakout-Räumen für Kleingruppenarbeiten

Weitere Details finden Sie auf der Website Digitale Lehre.

Raumeinstellungen

  • Präsentationen (max. 200 Seiten oder 30MB pro Datei) können bereits vor dem Starten des Raumes hochgeladen werden
  • Unter Raumeinstellungen können Sie "Aufnahme des Raums erlauben" aktivieren
    • für die Aufzeichnung ist vorab die Zustimmung der Teilnehmenden erforderlich
    • die Teilnehmenden müssen vor Konferenzbeginn bestätigen, dass sie zur Kenntnis genommen haben, dass "die Aufnahmefunktion in dieser Sitzung aktiviert ist und meine Stimm- und Videodaten ggf. aufgezeichnet werden."

Innerhalb der BBB-Konferenz

  • Mehr Kameraprofile: 30 gleichzeitig laufende Kameras sind pro Konferenz möglich
  • Besserer Überblick:
    • Das Kamerabild des aktuell Sprechenden ist blau eingerahmt und das dazugehörige Icon in der Teilnehmerliste pulsiert
    • der eigene Mikrofonstatus (stumm geschaltet) ist direkt im Kamerabild zu sehen
    • ein Kamerabild kann aufs Doppelte vergrößert werden (bisher nur Fullscreen möglich)

Die BigBlueButton-Instanzen werden vom ZDV auf Servern innerhalb der Universität Mainz betrieben, sodass die Einhaltung des Datenschutzes nachprüfbar möglich ist.

Die Datenübertragung erfolgt verschlüsselt. Soweit eine Konferenz über die integrierte Funktion aufgezeichnet wird, ist dies für jeden Teilnehmer ersichtlich. Derartige Aufzeichnungen können im Anschluss über einen Link heruntergeladen werden.

Aufzeichnungen dürfen nur erfolgen, wenn Sie als Dozent/in ausschließlich sich selbst aufzeichnen, d.h. sämtliche Kameras und Mikrofone der Teilnehmer/innen ausgeschaltet sind, oder wenn alle Teilnehmer/innen in die Aufzeichnung und den damit verbundenen Zweck explizit eingewilligt haben.

Lehrende, Studierende und Gäste haben bei der Nutzung dafür Sorge zu tragen, BigBlueButton rechtskonform einzusetzen. Für die Verarbeitung personenbezogener Daten sind die geltenden datenschutzrechtlichen Regelungen einzuhalten. Urheberrechtlich dürfen Aufzeichnungen (Mitschnitte) von Personen nur mit deren ausdrücklicher Zustimmung erstellt werden.

Technische Voraussetzungen und Anmeldung

Geräte

Für die Teilnahme an Videokonferenzen benötigen Sie:

  • Lautsprecher oder Kopfhörer für die Tonausgabe.
  • Ein Mikrofon am Gerät oder als Teil eines Headsets.
  • Das Mikrofon ist für Präsentierende ein Muss, für Teilnehmende dringend empfohlen.
  • Eine Webcam. Das ist für Präsentierende dringend empfohlen, für Teilnehmende nur bei Bedarf sinnvoll.

Grundsätzlich wird die Verwendung eines Headsets empfohlen, da hierdurch Rückkopplungen vermieden und die Audioqualität maßgeblich verbessert wird.

Browser

BigBlueButton läuft vollständig im Webbrowser, es wird keine extra Software benötigt.

  • Wenn Sie Windows, Linux oder MacOS verwenden, empfehlen wir Firefox oder Firefox Extended Support Release (ESR).
  • Wenn Sie ein IPhone oder IPad nutzen, dann empfehlen wir Ihnen Safari. Mehr Details hier. Auf Android-Mobilgeräten können Sie Chrome oder ebenfalls Firefox benutzen.

Bitte stellen Sie sicher, dass der von Ihnen verwendete Browser Zugriff auf die Kamera und das Mikrofon Ihres Gerätes haben.

💡 Testen Sie im Vorfeld einer Videokonferenz unbedingt die Kompatibilität des Browsers, z.B. indem Sie eine eigenen Raum in BBB anlegen und dort eine Konferenz starten.

Internetverbindung

Eine stabile und schnelle Internetverbindung ist ebenso wichtig. Bei der Verwendung von WLAN sollte auf einen möglichst guten Empfang geachtet werden.

Einen Anhaltspunkt, zur Qualität der eigenen Internetverbindung gibt z.B. der Browser-Speedtest von Belwue. Erreicht werden sollten folgende Werte

Download: minimal 1 MBit/s, optimal: 5 MBit/s
Upload: minimal 0,5 MBit/s, optimal: 1 MBit/s

Die benötigte Bandbreite hängt vornehmlich von der Anzahl der gleichzeitig sichtbaren Videos ab. Bei langsamen oder unzuverlässigen Internetverbindungen empfiehlt es sich daher, die Videoübertragung zu deaktivieren.

Firewall

Wenn Sie BigBlueButton aus geschützten, durch ein Firewallsystem vom Internet getrennten Netzwerken einsetzen wollen, darf die Verbindung zu den BBB-Servern nicht blockiert werden.

Sollten Sie sich nicht mit den BBB-Servern verbinden können und Ihnen z.B. Zeitüberschreitungen gemeldet werden, bitten Sie die Administration des Firewallsystems folgende Verbindungen zuzulassen:

  • TCP, Port 443 (https) in die Netze der Universität Mainz (134.93.0.0/16)
  • UDP, Port 16384 bis 32768 in das Netz der BigBlueButton-Server (134.93.173.0/24)

Wenn Sie Webkonferenzen (ohne JGU-LMS Moodle) durchführen wollen, melden sich über https://bbb.rlp.net an. Teilnehmende benötigen dafür keine Registrierung! Nachfolgend erklären wir Ihnen die Anmeldung Schritt für Schritt.

Loggen Sie sich zunächst unter https://bbb.rlp.net/ ein.

 

 

 

 

Wählen Sie die Johannes Gutenberg-Universität aus.

 


Melden Sie sich mit Ihren Benutzernamen und Ihrem Uni-Passwort an.

 


Sie gelangen in den Startraum/Home Room.

 

Wie Sie eine Webkonferenz/einen Startraum anlegen, erfahren Sie hier.

JGU-LMS Moodle Integration

BigBlueButton ist in die Lernplattform Moodle integriert. Bitte loggen Sie sich über lms.uni-mainz.de ein und erfahren Sie auf der Digital Lehre-Seite der JGU, wie Sie BBB für Ihre Veranstaltungen nutzen können.

  • Eine BBB-Konferenz in Mattermost kann nur im Webbrowser bzw. in der Desktop-Anwendung gestartet werden, nicht aber in den mobilen Mattermost-Apps.
  • Es kommt vor, dass die Konferenz nicht geöffnet werden kann. Stattdessen wird nur auf die Homepage der Entwicklerfirma verwiesen (mögliche Ursachen: der gewählte Browser, Privatsphäreeinstellungen bzw. Popup-Blocker).
    Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Browser erneut!
  • Es ist nicht möglich eine Konfiguration der BBB-Räume in Mattermost vorzunehmen (bspw.  Stummschaltung beim Betreten, Freigabe durch Moderator, Aufnehmen zulassen).

Support

Generell gilt für Personen, die eine BBB-Konferenz planen: Je mehr Datenvolumen Sie einsparen, um so höher die Qualität Ihrer Konferenz. Sobald Sie die Konferenz betreten haben, können Sie unter Optionen den Unterpunkt "Einstellungen öffnen" auswählen.

In den Einstellungen haben Sie unter "Datenvolumeneinsparung" die Möglichkeit die Webcam zu aktivieren, um so Datentransfervolumen zu sparen.

 

Audioqualität

Wenn Sie an einer Konferenz teilnehmen, werden Sie zunächst mit einem Echo-Test verbunden.

  • Dieser initiale Echo-Test ist besonders wichtig für die Audio-Qualität während der Konferenz.
  • Bitte sprechen Sie sobald der grüne und rote Kreis angezeigt wird, solange in das Mikrofon, bis Sie sich selbst klar und deutlich hören.
  • Idealerweise sagen sie einige kurze Sätze, da durch die Sprechprobe die Audioqualität in der Konferenz maßgeblich beeinflusst und deutlich verbessert wird.
  • Verwenden Sie ein Headset bzw. Ohrhörer und ein Mikrofon. Dadurch wird die Audioqualität verbessert und Probleme minimiert.

Videoqualität

Achten Sie darauf, dass die Teilnehmenden ihre Videokameras möglichst ausgeschaltet lassen. Die Videoübertragung erzeugt eine starke Last, sowohl auf Serverseite als auch bei den einzelnen Konferenzteilnehmer/innen. Für die Veranstaltung ist Audio wichtiger als Video.

Konferenzgröße

Die maximale Teilnehmeranzahl hängt von mehreren Faktoren ab, insbesondere aber von der Anzahl der aktivierten Kameras.

Folgende Szenarien sind beispielsweise möglich:

  • Vorlesung: max. 120 Personen folgen dem Vortrag (1 Video der Vortragenden, ein geteilter Bildschirm, Abstimmungen für Rückmeldungen)
  • Großes Seminar: max. 100 Personen folgen dem Vortrag (1 Video der Vortragenden, ein geteilter Bildschirm, Abstimmungen für Rückmeldungen; zwischenzeitlich Kleingruppendiskussion)
  • Kleines Seminar: Max. 20 Personen mit Video zugeschaltet (die meisten mit Video, alle Funktionen wie oben, dazu Chat, Notizen, Whiteboard)

Nähere Details zu den einzelnen Szenarien finden Sie auf den Seiten der Digitalen Lehre.

💡Unser Empfehlung lautet: Nur ModeratorInnen sollten ihre Kameras aktivieren und TeilnehmerInnen einzeln hinzuschalten. Mit der folgenden Funktionen können Sie dies optimal umsetzen.

Funktion: "Nur Moderatoren sehen Webcams" 

Gerade für größere Konferenzen und bei TeilnehmerInnen mit schlechter Anbindung oder wenig leistungsfähigen Endgeräten bietet es sich an, die Funktion "Nur Moderatoren sehen Webcams" zu nutzen, die Sie als ModeratorIn bei einer aktiven Konferenz in der linken Spalte oberhalb der TeilnehmerInnenliste über die Einstellungen und dort unter dem Punkt "Teilnehmerrechte einschränken" finden:

 

Wird die Funktion "Nur Moderatoren sehen Webcams" aktiviert, d.h. auf  "Gesperrt‹ gesetzt" sehen die ModeratorInnen *alle* Kameras, die TeilnehmerInnen dagegen nur die eigene und die der ModeratorInnen:

VPN

Wir raten von der Benutzung eines VPNs während einer Konferenz ab, da diese die
Stabilität und Qualität der Videokonferenz einschränkt.

Wenn Sie Probleme mit Ihrem Mikrofon oder der Kamera haben, prüfen Sie bitte über den WebRTC Troubleshooter die einzelnen Komponenten. Der Dienst bietet eine Reihe von Tests, die von einem Benutzer leicht ausgeführt werden können.

Wenn Sie weitere technische Probleme haben, wenden Sie sich bitte an unsere Hotline.

💡 Die Beratung erfolgt Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr:

  • per E-Mail an hotline@zdv.uni-mainz.de (präferierte Variante). Bitte nutzen Sie dafür Ihre Uni-Mailaccount. Geben Sie uns so viele Informationen (Betriebssystem, verwendete Programme, Fehlermeldungen) wie möglich. Umso schneller können wir helfen.
  • per Telefon: +49 6131 39 26316