Visitenkarten

Über

dieses Formular

können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität die Erstellung persönlicher Visitenkarten im JGU-Corporate Design in Auftrag geben.

Die Bezahlung erfolgt über das Druck/Kopierkonto. 

Schritt für Schritt zur eigenen Visitenkarte:
1. Formular "Visitenkarten - Dateneingabe" aufrufen.
2. Mit Benutzernamen/Passwort einloggen.
3. Formular ausfüllen.
4. Vorschau überprüfen, ggf. Eingaben korrigieren.
5. Zum Ausdruck abschicken.

6. Sie erhalten eine E-Mail, sobald die Visitenkarten abholbereit sind (innerhalb von zwei Arbeitstagen). Zum Abholen melden Sie sich bitte in der Beratungsstelle (Raum 47/ 00 151) des ZDV (Mo-Fr 9-18 Uhr). Der Ausdruck erfolgt in Paketen zu jeweils 100 Visitenkarten auf 10 Bögen à 12,50 € (doppelseitig: 17,50 €).
Sollten Sie weniger Karten benötigen, können Sie sich einen Auftrag mit Kollegen teilen (Anzahl teilbar durch 10, Mindestanzahl jedoch 30). Dazu muss jeder Kollege einen Auftrag erstellen! Bitte schreiben Sie jeweils die gewünschte Anzahl und den Namen des/der Kollegen in das Bemerkungsfeld.

 

In Einzelfällen: Visitenkarten mit CorelDraw erstellen

Wenn Sie spezielle (z.B. asiatische) Schriftzeichen benötigen oder ein QR-Code (statt Zweitlogo) auf der Karte platziert werden soll, können Sie die Visitenkarten mit CorelDraw erstellen.

Laden Sie die CorelDraw-Vorlagendatei herunter: CorelDraw-Vorlagendatei

Weisen Sie sich über die apps.zdv die aktuelle CorelDraw-Version zu.
Öffnen Sie CorelDraw und anschließend die Vorlage-Datei (geht ab CorelDraw16).
Ändern Sie die Vorlage nach Ihren Anforderungen, beachten Sie beim Namen die Großbuchstaben mit Kapitälchen (entsprechend dem CD der Uni). Eine Grafik, z.B. ein QR-Code, muss mindestens 15 mm breit sein.
Speichern Sie die Datei, betten Sie die Schriften ein (im Fenster Speichern unter...).Bei außergewöhnlichen Schriften wandeln Sie die Schrift in Kurven um (vor dem Speichern:

Text markieren, Menü Objekt, In Kurven konvertieren).
Schicken Sie die Datei als E-Mail-Anhang an visitenkartendruck@zdv.uni-mainz.de.

Weiter wie bei Punkt 6. oben.