Eingabe beliebiger Sonderzeichen unter Windows

Ähnlich der Zeichenübersicht unter macOS (siehe Apple Support Site) dient die Zeichentabelle unter Windows der Eingabe von Sonderzeichen durch Auswahl des Zeichens mit der Maus aus einer Tabelle.

Auf einem Windows-PC starten Sie die Zeichentabelle durch einmaliges Drücken einer der beiden Windows-Tasten und darauffolgender Eingabe des Textes zeichentabelle. Bereits während der Texteingabe erscheint der Eintrag Zeichentabelle in der Suchergebnisliste und kann dann geklickt werden.

»Windows«-Tasten auf einer Windows-Tastatur

💡 Wie Sie in MS Remote Desktop bestimmte Sonderzeichen besonders effizient eingeben können, wird auf der Seite »Eingabe ausgewählter Sonderzeichen mit Tastenkürzeln« erklärt.

Auf einer Apple-Tastatur unter MS Remote Desktop übernehmen die beiden Befehlstasten (cmd bzw. ) die Funktion der beiden Windows-Tasten. Der Aufruf der Zeichentabelle erfolgt analog.

Befehlstasten auf einer Mac-Tastatur

Mittels der Zeichentabelle können Sie unter Windows das gewünschte Zeichen suchen:

Windows-Zeichentabelle

Die wichtigsten Unterschiede der Zeichentabelle von Windows im Vergleich zur Zeichenübersicht von macOS sind:

  • Ein Doppelklick auf das gewünschte Zeichen fügt dieses nicht direkt in den Zieltext ein, sondern fügt es dem Feld Zeichenauswahl hinzu. Von dort aus lassen sich die Sonderzeichen über die Zwischenablage in den Zieltext einsetzen.
  • Die Zeichentabelle von Windows findet nur die Sonderzeichen, welche die im Popup-Menü Schriftart eingestellte Schrift zur Verfügung stellt. Bei Schwierigkeiten, das gewünschte Zeichen zu finden, kann das Ändern der eingestellten Schrift weiterhelfen.

💡 Wie unter Windows können Sonderzeichen auch eingegeben werden, indem man bei niedergehaltener linker alt- bzw. -Taste die zum Zeichen gehörige Zahlenkombination auf dem Ziffernblock tippt.


Eine Seite der Anleitungen für das macOS-Betriebssystem.


✍️ Bitte verwenden Sie das folgende Kommentarfeld ausschließlich für Hinweise auf Fehler dieser Seite und/oder Vorschläge zur Verbesserung dieser Seite. Bitte beachten Sie, dass wir uns vorbehalten, Kommentare zu löschen.

Eingabe ausgewählter Sonderzeichen mit Tastenkürzeln unter Windows

Unter macOS lassen sich über Tastenkürzel mit einer der beiden Wahltasten der Apple-Tastatur (alt bzw. ) 96 Sonderzeichen effizient eingeben (siehe Apple Support Site). Analog können unter Windows mit einer deutschen Windows-Standard-Tastatur über Tastenkürzel mit Alt Gr zwölf Sonderzeichen effizient eingegeben werden:

Sonderzeichen auf PC-Tastatur

💡 Falls Sie zusätzliche Sonderzeichen benötigen, hilft Ihnen die Seite »Eingabe beliebiger Sonderzeichen« weiter.

Auf einer Apple-Tastatur unter MS Remote Desktop hat die rechte Wahltaste (alt bzw. ) die Funktion der Taste Alt Gr von Windows und die zwölf Sonderzeichen werden genau wie mit einer Windows-Standard-Tastatur eingegeben:

Mac-Tastatur unter Windows

Die zwölf Sonderzeichen und die zu ihrer Eingabe bei niedergehaltener rechter Wahltaste (alt bzw. ) zu drückende Taste:

Zeichen → @ [ \ ] { | } ~ ² ³ µ
Taste → Q 8 ß 9 7 < 0 + 2 3 M E

Eine Seite der Anleitungen für das macOS-Betriebssystem.


✍️ Bitte verwenden Sie das folgende Kommentarfeld ausschließlich für Hinweise auf Fehler dieser Seite und/oder Vorschläge zur Verbesserung dieser Seite. Bitte beachten Sie, dass wir uns vorbehalten, Kommentare zu löschen.

Den ZDV-Drucker hinzufügen (MAC)

Wenn der Drucker mit dem Namen jgu-ps-1.zdv.net nicht in der Liste Ihrer verfügbaren Drucker auftaucht, müssen Sie ihn manuell hinzufügen. Das folgende Verfahren sollte in allen aktuellen MAC-Versionen funktionieren:

1. Gehen Sie zuerst auf das Symbol Systemeinstellungen auf Ihrer Übersichtsleiste oder über Gehe zu -> Programme -> Systemeinstellungen.

2. In dem jetzt geöffneten Fenster klicken Sie dann auf Drucker & Scanner.

3. Nun erscheint auf der linken Seite eine Auflistung, in der bereits installierte Drucker stehen. Unterhalb dieser Liste klicken sie auf das +.

4. Klicken Sie nun auf der Symbolleiste auf das Symbol Erweitert. Sollte dieser Punkt noch nicht aufgeführt sein, dann gehen Sie mit der Maus auf die obere Symbolleiste, halten dann ctrl gedrückt und klicken mit der linken Maustaste darauf. Jetzt erscheint eine Übersicht. Klicken Sie auf Symbole anpassen. Dann klicken Sie auf das Symbol Erweitert, halten die Maustaste gedrückt und ziehen das Symbol auf die Symbolleiste des vorigen Fensters. Danach klicken Sie auf Fertig.

5. Unter dem Punkt Erweitert wählen Sie dann bei Typ: Windows Printer via spoolss aus. In dem URL-Feld müsste nun die Abkürzung smb:// erscheinen. diese ergänzen Sie noch um den Zusatz jgu-ps-1.zdv.net/Drucken. In dem Feld Verwenden wählen Sie den Punkt Allgemeiner PostScript-Drucker aus. Danach klicken Sie auf Hinzufügen.

6. Nach kurzer Zeit erscheint ein Fenster, in dem Sie aufgefordert werden, die angezeigten Druckoptionen zu überprüfen. Hier klicken Sie auf OK.

7. Jetzt sehen Sie wieder die Auflistung aus Punkt 3. Der Drucker jgu-PS-1.zdv.net sollte jetzt in der Liste zu sehen sein. Er kann jetzt zum Drucken von Dateien ausgewählt werden.

Beim Absenden werden Sie nach Benutzername und Passwort gefragt - geben Sie Ihren Benutzernamen gefolgt von @uni-mainz.de ein!

Druckereinrichtung MAC OS X 10.7 Lion und neuer

Unter OS X 10.7 funktioniert die Druckereinrichtung nur unter CUPS erfolgreich. Am Beispiel unserer Farbdrucker im ZDV wird im folgenden die Installation beschrieben.

Anmerkung: Falls Sie einen Drucker installieren möchten, bei dem es sich (wie bei unserem Xerox-Farbdrucker) um ein Modell mit Besonderheiten wie diversen Papierformaten und Farboptionen (also kein Standard Postscript) handelt, sollten Sie sich den passenden Treiber von der Homepage des Herstellers herunterladen und vorab installieren.

Starten Sie in einem Brower die Adresse "127.0.0.1:631". Es erscheint das Printingsystem von Mac OS X.

Klicken Sie auf die Registerkarte Administration, dann auf die Schaltfläche Add Printer.

Zunächst müssen Sie sich als lokaler Administrator (also nicht mit dem Uni-Account) mit Ihren Kennwort am Mac anmelden.

Markieren Sie im folgenden Fenster Windows printer via spoolss und klicken dann auf Continue.

In der Zeile Connection geben Sie die Druckerverbindung nach folgendem Muster ein:

smb://ZDVBenutzername:ZDVKennwort@jogups/Druckername

Am Beispiel unseres Farbdruckers:

smb://ZDVBenutzername:ZDVKennwort@jogups/zdv-farbdrucker-x

alternativ mit vollständiger Adresse:

smb://ZDVBenutzername:ZDVKennwort@jogups.zdv.uni-mainz.de/zdv-farbdrucker-x

Falls Sie nicht sicher sind, wie der Drucker, den sie hinzufügen möchten, heißt: Die Namen der ZDV-Drucker stehen auch an bzw. über den Geräten!

Nach Klick auf Continue erscheint das nächste Fenster.

Wählen Sie hier den Hersteller des Druckers und dann das passende Druckermodell für den Drucker. In unserem Beispiel:

Make: Xerox

Model: Xerox WorkCentre 7345 ...

Bei Postscript-Druckern: Make: "Generic" und Model: "Generic PostScript Printer (en)"

Klicken Sie auf "Add Printer". Im folgenden Fenster noch einmal auf "Set default options"klicken, fertig.

Einbinden eines ZDV-Gruppenlaufwerks unter macOS mittels WebDAV

Mit WebDAV (»Web-based Distributed Authoring and Versioning«) können Sie ohne Weiteres auch von außerhalb der Universität aus auf Ihre Gruppenlaufwerke zugreifen.

💡 Eine weitere Möglichkeit, Ihre Gruppenlaufwerke unter macOS zu nutzen, bietet das Einbinden mittels SMB.

Zum Einbinden mittels WebDAV gehen Sie wie folgt vor:

  1. Leiten Sie aus dem Windows-Pfad des gewünschten ZDV-Gruppenlaufwerks dessen WebDAV-URL ab.

    Ableiten der WebDAV-URL eines Gruppenlaufwerks aus dessen Windows-Pfad.

    Gehen Sie wie folgt vor:

    • Ersetzen Sie das Backslash-Zeichen (\) durch einen normalen Schrägstrich (/).
    • Ergänzen Sie den Beginn der WebDAV-URL: https://webdav.uni-mainz.de/groups/.

    💡 Die Tipps zum »Mit Server verbinden«-Dialog beschreiben unter anderem, wie Sie die WebDAV-URL mit Ihrem Benutzernamen ergänzen können, welcher dann als Vorbesetzung in einem möglichen Authentisierungsdialog verwendet wird.

  2. Klicken Sie im Finder im Menü Gehe zu den Eintrag Mit Server verbinden … oder verwenden Sie im Finder das Tastenkürzel ⌘K.

  3. Tragen Sie im sich öffnenden Dialog die WebDAV-URL des gewünschten Gruppenlaufwerks ein.

    Der Dialog zur WebDAV-Einbindung eines Gruppenlaufwerks.

    Klicken Sie Schaltfläche Verbinden.

  4. Tragen Sie im sich anschließenden Authentisierungsdialog Ihren eindeutigen Benutzernamen und das dazugehörige Kennwort ein.

    Der WebDAV-Authentisierungsdialog für ein Gruppenlaufwerk.

    Klicken Sie die Schaltfläche Verbinden.

  5. Das Gruppenlaufwerk ist nun eingebunden und steht Ihnen beispielsweise unter Freigaben in den Seitenleisten der Finder-Fenster zur Verfügung.

💡 Tipps zur bequemeren Handhabung Ihrer Gruppenlaufwerke finden Sie auf der Seite »Umgang mit Serverlaufwerken«.


Eine Seite der Anleitungen für das macOS-Betriebssystem.


✍️ Bitte verwenden Sie das folgende Kommentarfeld ausschließlich für Hinweise auf Fehler dieser Seite und/oder Vorschläge zur Verbesserung dieser Seite. Bitte beachten Sie, dass wir uns vorbehalten, Kommentare zu löschen.