Erste Schritte für Studierende

Liebe Erstsemester, liebe Studierende,

herzlich willkommen beim Zentrum für Datenverarbeitung (ZDV). Wir stehen allen Mitgliedern der Universität als IT-Ansprechpartner zur Seite.

Im Folgenden haben wir eine Checkliste zusammengestellt, die Ihnen den Start in das Studium erleichtern soll. Allerdings lohnt sich auch später ein Blick auf diese Seite, die viele nützliche Informationen bereithält.

Wie schalte ich den Uni-Account frei?

Schritt 1
Nach der Erstimmatrikulation müssen Sie Ihren Uni-Account einmalig freischalten. Sie benötigen hierzu:

    • eine gültige Immatrikulation
    • den Studierendenausweis
    • das Sicherheitspasswort (Personal Unblocking Key, PUK - bleibt immer gültig). Das Sicherheitspasswort oder "Personal Unblocking Key" (PUK) wird Ihnen in der Regel zu Beginn Ihres Studiums getrennt von den Immatrikulationsunterlagen per Post zugeschickt

Schritt 2
Wenn Sie diese Unterlagen zur Hand haben, können Sie das folgende Webformular direkt verwenden, um Ihren Account freizuschalten.

💡 Sollten Sie den PUK nicht erhalten haben, befolgen Sie bitte die Anweisungen auf der Seite Account: Freischaltung

Welche Eigenschaften hat mein Uni-Account?
Wie lautet meine Uni-Mail-Adresse?

In der Regel lautet Ihre automatisch angelegte Uni-Mail-Adresse

benutzername@students.uni-mainz.de.

Wie kann ich meine Uni-Mails abrufen?

Melden Sie sich einfach mit den Zugangsdaten Ihres Uni-Accounts unter https://mail.uni-mainz.de/ an.

💡 Tipp: Rufen Sie sehr regelmäßig - am besten täglich - Ihre E-Mails ab! Sie werden dort über Termine und Fristen informiert und auch Ihre Dozent*innen setzen voraus, dass Sie so erreichbar sind.

Weitere Informationen zum Thema E-Mail

Welche Plattformen gibt es und wofür werden sie genutzt?

Webportal JOGU-StINe

E-Learning-Plattform JGU-LMS (Moodle) und ILIAS (für E-Klausuren)

💡 Tipp: Prüfen Sie am besten bereits vor Vorlesungsbeginn, aber auch regelmäßig im laufenden Semester, ob für Ihre Veranstaltungen Materialien zur Verfügung stehen. Viele Lehrende erwarten, dass Sie sich selbstständig auf die Veranstaltung, sei es auch für die erste Sitzung, vorbereiten.

Für alle E-Learning-Plattformen gilt: Brauchen Sie einen Zugang zu einem Kurs, fehlen Ihnen Kursmaterialien, oder haben Sie Fragen zu den Inhalten? Dann wenden Sie sich bitte direkt an die entsprechende Lehrperson. Der Techniksupport kann Ihnen bei Fragen zu den Inhalten nicht helfen, da diese von den Lehrenden erstellt werden.

Welches Netzwerk muss ich auswählen?

Bitte wählen Sie das Netzwerk Uni-Mainz aus.

Wie stelle ich eine Verbindung her?

Für die verschiedenen Betriebssysteme und Endgeräte (PC, Smartphone,...) gibt es verschiedene Anleitungen zum Einrichten Ihrer Internetverbindung auf dem Campus: Netzwerk Uni-Mainz

Mit dem Account der Uni Mainz können Sie als Gast an anderen Hochschulen des eduroam-Verbunds das dortige Wireless LAN eduroam nutzen.

Remotedesktopverbindung

Was ist eine Remotedesktopverbindung?

Um beim Arbeiten von außerhalb des Campus Ressourcen der Uni Mainz nutzen zu können, bietet das ZDV die Remotedesktopserver an.
Kurz gesagt: Man sitzt vor dem eigenen Rechner zu Hause (oder irgendwo sonst) und verbindet sich über eine Remotedesktopverbindung mit dem Server im ZDV. Dabei wird dann im Wesentlichen die Arbeitsumgebung eines Poolrechners innerhalb eines Fensters auf dem lokalen Rechner dargestellt - inklusive aller dort zur Verfügung stehenden Software und Zugriff auf die eigenen Dateien.

Wie stelle ich eine Remotedesktopverbindung her?

Für die verschiedenen Betriebssysteme und Endgeräte (PC, Smartphone,...) gibt es unterschiedliche Anleitungen zum Einrichten Ihrer Remotedesktopverbindung:

 

VPN

Was ist eine VPN-Verbindung?

Wenn Sie eine Internetverbindung über Fremdprovider (z. B. Ihren DSL-Anbieter) oder aus fremden Netzen (beispielsweise auf einer Konferenz) verwenden, dann befinden Sie sich "außerhalb" des Universitätsnetzes. Der Rechner, an dem Sie arbeiten, ist dann zunächst nicht Teil der Domäne uni-mainz.de. Der Zugriff auf bestimmte Recherchedienste der Universitätsbibliothek sowie Volltextausgaben elektronischer Zeitschriften ist jedoch Angehörigen der Universität und Nutzer*innen auf dem Campus vorbehalten.

Über das sogenannte Virtual Private Network (VPN) können Sie Ihren lokalen Rechner als Angehörige*r der Johannes Gutenberg-Universität Mainz zu authentifizieren.

Wie stelle ich eine VPN-Verbindung her?

Für die verschiedenen Betriebssysteme und Endgeräte (PC, Smartphone,...) gibt es unterschiedliche Anleitungen zum Einrichten Ihrer VPN-Verbindung:

Was ist mein Druckkonto?

Welche Karte brauche ich?

Studicard zum

      • Verbinden mit dem Druckkonto
      • Aufladen des Druckguthabens
      • Bezahlen von Speisen und Getränken in den Mensen
      • erhältlich in allen Mensen, im Info-Point, Studihaus, HS Mainz und TH Bingen

⚠ Der Bibliotheksausweis ist nur für die Ausleihe von Büchern vorgesehen!


Wie kann ich Geld auf mein Druckkonto einzahlen?

Wie bekomme ich Druckaufträge von einem PC zu einem Uni-Drucker?
      • PC oder anderes Endgerät muss sich im Uni-Netz befinden
      • alle Druckaufträge an den Drucker \\jgu-ps-1.zdv.net\Drucken senden
      • danach an jedem beliebigen Drucker verfügbar
      • Installation des Druckers: https://www.zdv.uni-mainz.de/drucker-hinzufuegen/
Wie funktionieren Kopieren und Scannen an einem Uni-Drucker?

An der Uni gibt es verschiedene Druckermodelle mit unterschiedlichen Funktionsweisen
Der folgende Link enthält eine Übersicht über die Funktionen unter Gerätetypen:

Erklärvideos

Hier können Sie sich eine kurze Erklärung zum Drucken und Kopieren ansehen.
(In Kürze werden wir aktualisierte Versionen dieser Videos zur Verfügung stellen.)

Erklärvideo → Zuordnen, aufbuchen, drucken

Erklärvideo → Druckaufträge freigeben

Die JGU ermöglicht allen Angehörigen der Universität durch vorhandene 'Campus-Lizenzen' die Nutzung verschiedener Software.

Wie komme ich an Software?

Weitere Informationen:

Was ist Seafile?     Seafile Logo
      • zentrale Sync-and-Share-Plattform für Mitglieder rheinland-pfälzischer Universitäten
      • ähnlich wie DropBox und andere Cloud-Dienste, aber auf Uni-Servern
      • legal und datenschutzkonform
      • Anmeldung: Uni-Account und Passwort
Welche Eigenschaften hat meine Seafile-Bibliothek?
      • 20 GB zentraler Speicherprlatz
      • Daten können geteilt und gemeinsam bearbeitet werden
      • Teilen auch nicht uni-intern möglich
Wie nehme ich Kontakt zur ZDV-Hotline auf?

Bei Fragen wenden Sie sich gerne per E-Mail, telefonisch oder persönlich während der Sprechzeiten an unser Team von der Hotline.

Die Hotline befindet sich in Raum 47 (00 151) neben dem DTP-Studio im Erdgeschoss der Naturwissenschaftlichen Fakultät (NatFak), Johann-Joachim-Becher-Weg 21.
(Hier wird in Kürze eine Wegbeschreibung als Video verfügbar sein.)

Beratung erfolgt Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr:

      • per E-Mail an hotline@zdv.uni-mainz.de (wenn möglich, bitte diese Variante wählen). Wenn Sie uns eine E-Mail schicken, tun Sie dies bitte von Ihrem Uni-Mailaccount. Damit wir Ihnen zügig helfen können, geben Sie uns bitte so viele Informationen wie möglich in Ihrer E-Mail gleich mit - Betriebssystem, verwendete Programme, Fehlermeldungen usw. sind wichtige Hinweise, die wir sonst extra erfragen müssen.
      • per Telefon: innerhalb der JGU: 2 63 16  sonst: +49 6131 39 26316
      • vor Ort im Raum 47 (00 151) im Erdgeschoss der Naturwissenschaftlichen Fakultät, s. auch Raumplan.

Viele Fragen lassen sich allerdings schon beim Durchstöbern der Seiten des ZDV oder durch die Verwendung der Suche (rechts oben) lösen.

Für Ihr weiteres Studium wünschen wir Ihnen viel Erfolg!