Drucken

  • Haben Sie ausreichend Guthaben auf Ihrem Druck- und Kopierkonto? Sie können Ihren Kontostand online überprüfen, indem Sie sich im Druck- und Kopiercenter https://drucken.zdv.net einloggen.
  • Haben Sie eine ID-Karte+PIN zur Identifizierung am Kopierer? Link: Eine ID-Karte zuordnen

Schicken Sie Ihre Druckaufträge vom Rechner auf den Drucker \\jgu-ps-1.zdv.net\Drucken 
Falls der Drucker nicht auswählbar ist, müssen Sie ihn zuerst installieren.

Druckaufträge, die Sie auf \\jgu-ps-1.zdv.net\Drucken geschickt haben, können Sie an jedem vom ZDV betriebenen Drucker/Kopierer auf dem Campus ausdrucken (natürlich können Sie Farbdrucke nur an Druckern ausdrucken, die auch Farbe drucken können, A3 nur an A3-fähigen Druckern usw.).
Hinweis: Drucken auf Folie oder Karton ist wegen hoher Fehleranfälligkeit leider nicht möglich.

  • Kosten kontrollieren: Unter https://drucken.zdv.net können Sie im Menüpunkt Neueste Druckaufträge Ihre abgeschickten, noch nicht ausgedruckten Druckaufträge einsehen und auch die Kosten für jeden Druckauftrag vor der Freigabe kontrollieren.
  • Druck freigeben: Die meisten Drucker sind gleichzeitig auch Kopierer. An solchen Druckern identifizieren Sie sich mit ID-Karte+PIN. Seitlich am Drucker befindet sich ein Lesegerät für ID-Karten. Halten Sie Ihre ID-Karte an das Lesegerät.

    Geben Sie dann mit der Tastatur neben dem Display Ihre PIN ein.

Wenn das Display jetzt Druckaufträge freigeben anzeigt, können Sie Ihren Auftrag aus der Liste im Display auswählen und freigeben.

Sollte auf dem Display Kopierbereit … und die Funktionen zum Kopieren angezeigt werden, tippen Sie auf dem Drucker/Kopierer links vom Display auf die Taste Anwendungen.


Auf dem Display erscheint nun die Papercut-Oberfläche. Tippen Sie auf die Schaltfläche Papercut.

Hinweis: Vereinzelt gibt es noch Drucker, die kein Lesegerät für ID-Karten haben. Stattdessen befindet sich neben dem Drucker ein Freischaltterminal. An diesen Druckern identifizieren Sie sich, indem Sie sich an dem Terminal neben dem Drucker mit Ihrem Uni-Account einloggen. Folgen Sie dann den Anweisungen am Terminal.

Bitte vergessen Sie nicht, nach dem Ausdrucken zu überprüfen, ob Sie abgemeldet sind.

Wie melde ich mich wieder ab?

Hinweis zum Drucken vom USB-Stick:

Unsere Drucker können zwar von USB-Sticks drucken, dies ist jedoch nur bei kleinen Dateien zu empfehlen. Bitte senden Sie große/komplexe Dokumente (auch solche mit vielen Grafiken) nur vom Rechner an den Drucker. Hintergrund: Wenn Sie automatisch vom Gerät abgemeldet werden, während der Druckvorgang noch läuft (große und/oder komplexe Dokumente brauchen länger), wird dieser abgebrochen.

Account: Freischaltung für Studierende nach der Erstimmatrikulation

Nach der Erstimmatrikulation müssen Sie Ihren Uni-Account einmalig freischalten. Sie benötigen hierzu:

 

 

  • Gültige Immatrikulation,
  • Studierendenausweis,
  • Sicherheitspasswort (Personal Unblocking Key, PUK - bleibt immer gültig).

Das Sicherheitspasswort oder "Personal Unblocking Key" (PUK) wird Ihnen in der Regel zu Beginn Ihres Studiums getrennt von den Immatrikulationsunterlagen per Post zugeschickt.

Wurden Sie erst im Zeitraum der Einführungsveranstaltungen eingeschrieben (vgl. Datum des Studierendenausweises), und studieren in Mainz (nicht in Germersheim ...), so liegt Ihr PUK in der Ausleihe der Zentralbibliothek zur Abholung bereit.

Ob Ihr PUK verschickt wurde oder zur Abholung bereit liegt, geht aus dem JOGUStINe-Infoblatt "Informationen für Neueinschreiber" hervor, das Sie zusammen mit Ihren Immatrikulationsunterlagen erhalten haben.

Sollten Sie Ihren PUK verloren oder nicht erhalten haben, können Sie in der Ausleihe der Zentralbibliothek zu den Öffnungszeiten der Ausleihe einen neuen PUK beantragen. Bringen Sie dazu unbedingt Ihre Studienbescheinigung und Ihren amtlichen Lichtbildausweis (Personalausweis oder Reisepass) mit. Der neue PUK wird Ihnen dort sofort ausgehändigt.

Wenn Sie diese Unterlagen zur Hand haben, können Sie → das folgende Webformular direkt verwenden,

um Ihren Account freizuschalten.

Die Accounts für Studierende haben folgende Eigenschaften:

  • Größe des Plattenplatzes (Heimverzeichnis): 15 GB
  • Mailadresse: benutzername@students.uni-mainz.de
  • Größe der Mailbox: 2 GB
  • optional: persönliche Homepage
  • Druckkontingent

Antrag auf Freischaltung einer Netzwerkdose


→ Gleich zum Antrag (Authentifizierung mit Uni-Account erforderlich)

 

Vorgehensweise zum Anschluss an die strukturierte Verkabelung:

  1. Falls Sie noch keine IP-Nummer und Namen für das Gerät haben, können Sie diese gleich im unteren Teil des Antrags bekommen. Wenn Sie bereits eine IP-Nummer für Ihren Rechner haben, können Sie sie beim Umzug innerhalb eines Hauses meist weiter verwenden.
  2. Füllen Sie diesen Antrag auf Freischaltung Ihrer J|GUnet-Buchse an das J|GUnet der Uni Mainz aus und schicken Sie ihn mit dem Knopf "sofort an das ZDV senden" ab.
  3. Wir sammeln die Anträge und eine wissenschaftliche Hilfskraft unternimmt das Patchen (Anschließen) im zentralen Netzwerkverteilerschrank. Davon werden Sie per Mail benachrichtigt.
  4. Sie können parallel dazu das Anschlusskabel (von der Buchse in Ihrem Zimmer zu Ihrem Gerät) z.B. bei uns in der Hotline zu den Öffnungszeiten mit der Instituts-Kopierkarte kaufen.
  5. Sie schließen selbst das Kabel von der Zimmerbuchse an das Gerät an.
  6. Sie konfigurieren den Anschluss am Gerät auf Twisted Pair.

Buchsenbezeichnung:

Sie benötigen die Bezeichnung der Anschlussbuchse, an der Sie Ihr Gerät anschließen möchten. Die Bezeichnung ist auf der Dose meist oben angebracht.z.B. 0030 < 00 195.2 R und setzt sich aus der Nummer des DatennetzwerkVerteilerschrankes(0030), der Raumnummer(00 195) und der laufenden Nummer(2) des Kabels im Raum zusammen. Beim Doppelmodul ist noch die rechte(R) bzw. linke(L) RJ-45-Buchse anzugeben. In einigen Bauten der Chemie und im Medienhaus ist jede RJ-45-Buchse in Doppelbuchsendosen jeweils mit eigener Bezeichnung benannt, z.B. 0111< 02.115.05.

Sie müssen nicht bei der Eingabe der Bezeichnung des DatennetzwerkVerteilerschrankes (z.B.: -111 oder 0031) darauf achten das Minuszeichen oder die führenden Nullen einzutippen! Das Feld wird automatisch ausgefüllt. Nach der Gebäudeauswahl springt das Formular automatisch zur Stockwerksauswahl.

Gerätename:

Wenn Sie den IP-Domain-Namen ihres Gerätes (Rechner, Drucker, Kamera, ...) nicht kennen, geben Sie bitte alternativ seine IP-Nummer an. Mit diesen Informationen versuchen wir, Ihnen das geeignete Netz im Netzwerkverteilerschrank einzurichten. Für ein neues Gerät geben Sie einen Namensvorschlag ein. Dieser wird mit einigen anderen Angaben in den IP-Antrag übernommen. Wenn Sie besondere Wünsche haben, teilen Sie dies uns bitte in den Anmerkungen kurz mit (max. 1000 Zeichen).

→ Zum Antrag (Authentifizierung mit Uni-Account erforderlich)

→ Netzwerk Operation Center, Johannes Gutenberg-UniversitätZentrum für Datenverarbeitung55099 Mainz, GermanyTel.: (+49) (0)6131 39-26357 (Neugebauer)Tel.: (+49) (0)6131 39-26306 (Naethbohm)FAX : (+49) (0)6131 39-26407