Datensicherung: Sicherungskopien von Verzeichnissen

Allgemeine Informationen

Sollten Sie unabsichtlich Dateien in Ihrem Heimverzeichnis oder auf einer beim ZDV gehosteten Website gelöscht haben, so ist die Wiederherstellung des ursprünglichen Zustands in der Regel kein Problem. Sie können die Dateien aus einem der regelmäßigen 'Snapshots' (Schnappschüsse) unserer Server-Verzeichnisse wiederherstellen.

Snapshots

Alle vier Stunden, also um 0 Uhr, 4 Uhr, 8 Uhr, 12 Uhr, 16 Uhr und 20 Uhr wird der Zustand der Daten in den Heimverzeichnissen aller Nutzerinnen und Nutzer, sowie in den Webverzeichnissen, in einem Schnappschuss (snapshot) festgehalten. Die letzten sechs dieser Versionen, die letzen sieben aus den beiden vorausgegangen Nächten (jeweils um 24.00 Uhr erzeugt) sowie vier Versionen aus den vier vergangenen Wochen (jeweils Sonntags um Mitternacht erzeugt) werden gespeichert und können von den Nutzerinnen und Nutzern selbst direkt aufgerufen werden. Die einzelnen Sicherungskopien heißen hourly.0 (das aktuellste), hourly.1 usw., sowie nightly.0, nightly.1 ... und weekly.0, weekly.1 ...

Die jeweils acht letzten wöchentlichen Snapshots werden außerdem auf einem zusätzlichen, nicht öffentlich zugänglichen Server vorrätig gehalten. Über diese acht Wochen hinaus gibt es keine Restoremöglichkeiten von Daten mittels Snapshots.

Im ZDV-Windows-Pool ist der Aufruf über das Startmenü Start -> Programme -> ZDV Backup möglich.

Aufruf unter Windows 10

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei, deren Snapshots Sie nutzen möchten. Wählen Sie nun den Eintrag ‚Vorgängerversionen wiederherstellen’ und im sich öffnenden kleinen Fenster den Reiter 'Vorgängerversionen':

Hier können Sie die gewünschte Dateiversopm ankicken und diese wiederherstellen, indem Sie den Knopf Wiederherstellen weiter unten anklicken.

Aufruf unter Windows 7

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei, deren Snapshots Sie nutzen möchten. Wählen Sie nun den Eintrag ‚Vorgängerversionen wiederherstellen’:

Im sich nun öffnenden Fenster erhalten Sie eine Übersicht über die verfügbaren Snapshots, wobei der aktuellste Snapshot bereits ausgewählt ist.

Folgende Funktionen können nun genutzt werden:

‚Öffnen’: Es öffnet sich der Snapshot der Datei.

‚Kopieren…’: Der Snapshot der Datei wird an einen gewünschten Ort kopiert.

‚Wiederherstellen…’: Die aktuelle Version der Datei wird durch den Snapshot der Datei ersetzt. (Achtung: Dieser Vorgang kann nicht rückgängig gemacht werden!)

Aufruf unter DOS oder UNIX

Die Snapshots für ein Unterverzeichnis kann man über die Windows-Kommandozeile (DOS-Box) oder unter Unix direkt erreichen, indem man mit cd in das entsprechende Verzeichnis wechselt und dann

cd .snapshot

eingibt.