Computersammlung und Repair-Café wieder geöffnet

Seit der Rückkehr in den Präsenzbetrieb ist auch die Computersammlung im SB II-Gebäude, Colonel-Kleinmann-Weg 2, wieder zugänglich. Das Gleiche gilt für das Angebot des Repair-Cafés, das wie gewohnt donnerstags ab 16:30 Uhr wieder geöffnet hat. Ein Besuch ist derzeit nur unter den aktuellen Hygienevorschriften möglich.

Die Ausstellung ist noch bis Ende des Jahres zu besichtigen. Danach wird die Sammlung in ein neues Quartier umziehen und vorerst nicht mehr begehbar sein.

.

Über 40 Jahre Computersammlung

Die Gerätesammlung entstand in der Zeit von 1973-2001 im Rahmen der Lehr- und Forschungstätigkeit des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik durch Herrn Univ.-Prof. Dr. Herbert Kargl und war von 2017 bis 2020 beim ZDV verortet. Während dieser Zeit und bis zu seinem Tod wurde die Sammlung unter Christoph Naethbohm wesentlich erweitert. Sie umfasst mittlerweile rund 60 Exponate.

Die Sammlung präsentiert Klein- und Personalcomputer und autonome dezentrale Computersysteme aus den 1970er Jahren (u. a. der Commodore-Serie 1976 ff.), den ersten PC des Lehrstuhls (Siemens PC16-10) und autonome und vernetzbare Mehrplatz-Systeme aus den 1980igern.

Des Weiteren umfasst die Ausstellung eine Notebook-Sammlung (TARGA, ZENITH, TOSHIBA), Exponate aus dem IBM-Siegeszug auf dem Computermarkt der 80er Jahre und den ersten Apple-designten iMac.

Weitere Informationen über die Sammlung finden Sie hier: https://www.sammlungen.uni-mainz.de/computersammlung/



Mehr Neuigkeiten aus dem ZDV → finden Sie hier.

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Allgemein