Zuhause arbeiten - Software vom ZDV nutzen

Das Problem:

  • Ich muss mit einem Programm arbeiten, das im ZDV installiert ist - allerdings sitze ich am Rechner zuhause und habe das Programm nicht.
  • Ich möchte ein Programm verwenden, das auf meinem Arbeitsplatzrechner installiert ist - aber ich bin gerade auf einer Tagung im Ausland.
  • Ich bin zuhause, muss aber dringend eine Datei weiterbearbeiten, die auf einem Gruppenlaufwerk liegt.

Die Lösung: Remotedesktop - arbeiten am entfernten Arbeitsplatz

Um beim Arbeiten von außerhalb Ressourcen der Uni Mainz nutzen zu können, bietet das ZDV die Remotedesktopserver (früher Terminalserver) an. Kurz gesagt: Man sitzt vor dem eigenen Rechner zuhause (oder irgendwo sonst) und verbindet sich über eine "Remotedesktopverbindung" mit dem Server im ZDV. Dabei wird dann im Wesentlichen die Arbeitsumgebung eines Poolrechners innerhalb eines Fensters auf dem lokalen Rechner (vor dem ich sitze) dargestellt - inklusive aller dort zur Verfügung stehenden Software und Zugriff auf die eigenen Dateien. Mitarbeitern steht annähernd die Arbeitsumgebung ihres Arbeitsplatzrechners zur Verfügung.

Detaillierte Anleitungen zum Aufbau der Verbindung mit verschiedenen Betriebssystemen finden Sie links in der Navigationsleiste.

Einige wichtige Regeln zum Arbeiten auf den Remotedesktopservern

Fairness ist oberstes Gebot. Per Remotedesktopverbindung arbeiten viele Benutzer zeitgleich auf demselben Rechner. Es sollte selbstverständlich sein, sparsam mit den gemeinsam genutzten Ressourcen umzugehen.

Es ist nicht erlaubt, andere als die von uns bereitgestellten Programme auf den Remote­­desktop­­servern auszuführen. Bei Nichtbeachtung erfolgt der Ausschluss von der Nutzung der Remote­desktop­server.

Es gilt die Benutzungsordnung des ZDV.