Account beantragen oder verlängern

1. Studierende

Nach der Erstimmatrikulation müssen Sie Ihren Uni-Account einmalig freischalten. Sie benötigen hierzu:
  • Gültige Immatrikulation,
  • Studierendenausweis,
  • Sicherheitspasswort (Personal Unblocking Key, PUK - bleibt immer gültig).  

Das Sicherheitspasswort oder "Personal Unblocking Key" (PUK) wird Ihnen in der Regel zu Beginn Ihres Studiums getrennt von den Immatrikulationsunterlagen per Post zugeschickt.

Wurden Sie erst im Zeitraum der Einführungsveranstaltungen eingeschrieben (vgl. Datum des Studierendenausweises), und studieren in Mainz (nicht in Germersheim ...), so liegt Ihr PUK in der Ausleihe der Zentralbibliothek zur Abholung bereit.

Ob Ihr PUK verschickt wurde oder zur Abholung bereit liegt, geht aus dem JOGUStINe-Infoblatt "Informationen für Neueinschreiber" hervor, das Sie zusammen mit Ihren Immatrikulationsunterlagen erhalten haben.

Sollten Sie Ihren PUK verloren oder nicht erhalten haben, können Sie in der Ausleihe der Zentralbibliothek zu den Öffnungszeiten der Ausleihe einen neuen PUK beantragen. Bringen Sie dazu unbedingt Ihre Studienbescheinigung und Ihren amtlichen Lichtbildausweis (Personalausweis oder Reisepass) mit. Der neue PUK wird Ihnen dort sofort ausgehändigt.  

Wenn Sie diese Unterlagen zur Hand haben, können Sie das folgende Webformular direkt verwenden, um Ihren Account freizuschalten.

Die Accounts für Studierende haben folgende Eigenschaften:

  • Größe des Plattenplatzes (Heimverzeichnis): 15 GB
  • Mailadresse:
  • Größe der Mailbox: 2 GB 
  • optional: persönliche Homepage
  • Druckkontingent

Einen Überblick über unsere wichtigsten Dienste erhalten Sie hier.

2. Mitarbeitende

Für Mitarbeitende der Universität wird automatisch ein Uni-Account angelegt. Die separate Beantragung eines Accounts ist nicht notwendig. Nach Ablauf Ihres Vertrags wird Ihr Mitarbeitendenaccount automatisch in einen Account für Gastwissenschaftler / Projektmitarbeiter umgewandelt.

Die Accounts für Mitarbeitende haben folgende Eigenschaften:

•Größe des Plattenplatzes (Heimverzeichnis): 75 GB
•Mailadresse:
•Größe der Mailbox: 15 GB
•optional: persönliche Homepage

Einen Überblick über unsere wichtigsten Dienste erhalten Sie hier.

3. Gastwissenschaftler, Projektmitarbeiter und studentische Hilfskräfte

Falls Ihnen als Gastwissenschaftler, Projektmitarbeiter oder studentische Hilfskraft kein Benutzerausweis ausgehändigt worden ist, erfragen Sie bitte im Dekanat Ihres Fachbereichs bzw. im Sekretariat Ihrer Einrichtung einen den zuständigen Account-Verantwortlichen.

Zur Verlängerung Ihres Accounts kontaktieren Sie oder Ihr Vorgesetzter bitte ebenfalls einen der Account-Verantwortlichen Ihrer Einrichtung.

4. Externe Nutzer in der Universitätsbibliothek

wenden sich zur Beantragung eines geeigenten Accounts bitte an die Ausleihe der Zentralbibliothek.

Der UB-Account für externe Nutzer dient ausschließlich zum Ausdrucken in der UB und verfügt über keine weitergehenden Rechte, d. h. Mail, Login im ZDV, Nutzung der Terminalserver, VPN, WLAN etc. sind damit nicht möglich.

5. Mitarbeiter der Universitätsmedizin

Mitarbeiter/innen der Universitätsmedizin erhalten ihren Account über die Account-Verantwortlichen der jeweiligen Klinik. Kontaktieren Sie dazu ggf. die Leitung Ihrer Klinik, Ihren IT-Verantwortlichen oder Ihren Vorgesetzten.

Einrichtungen, die dem ZDV bisher noch keinen Ansprechpartner als Account-Verantwortlichen benannt haben, können uns einen Mitarbeiter bzw. eine Mitarbeiterin per E-Mail an melden.

6. Angehörige eines Lehrkrankenhauses der Universität Mainz

Für Angehörige eines Lehrkrankenhauses der Universität Mainz können derzeit leider keine neuen Accounts vergeben werden. Bei Rückfragen hierzu wenden Sie sich bitte an die .

7. Externe Einrichtungen

Accounts für Angehörige externer Einrichtungen sollen zukünftig in den Einrichtungen selbst verwaltet werden - bitte wenden Sie sich an das Sekretariat oder die IT-Verantwortlichen der Einrichtung, der Sie zugeordnet sind. Bei Bedarf können diese das weitere Vorgehen per Mail an erfragen.Sie bekommen dabei einen Zugang, aber z.B. keine eigene, persönliche Homepage.

8. Antrag auf Zugriff aufs Verwaltungsnetz

Besonderheiten bei Datenbanken

Wenn unter Unix der Zugriff auf Daten bzw. Datenbanken erforderlich ist, die von anderen Organisationseinheiten verwaltet werden, ist zum Nutzungsantrag zusätzlich die Genehmigung folgender Personen beizufügen. Die Genehmigung muss die Zugriffsart (lesen/schreiben) und die genauen Zugriffsrechte beinhalten.

Es reicht, wenn die Ansprechpartner ihre Zustimmung durch Abzeichnen auf dem Antragsformular geben. Ohne eine solche Genehmigung ist es nicht möglich, den Zugriff einzurichten.

Datenbanken-Ansprechpartner:

Verkehrsverwaltung (KFZ): Rainer Even

Studierendenverwaltung (SOS/ZUL): Herr Einig

Die Dienstanweisung

bitte zu den eigenen Akten nehmen (diese Dienstanweisung ist die Grundlage für Abmahnungen bei Verletzung dieser Anweisung, beispielsweise bei der Weitergabe von Passwörtern).

Antrag auf Zugriff aufs Verwaltungsnetz